Alle Artikel mit dem Schlagwort: Urban Gardening

#Adventskalender: Spenden für die Lucie in der Bremer Neustadt

Auch die „Lucie“, das prämierte Stadtgartenprojekt in der Bremer Neustadt, hat einen Adventskalender gestartet. Mit Videos. Jeden Tag öffnet sich ein Türchen. Doch anders als gewohnt gibt es keine Schokolade oder ein originelles Präsent zu gewinnen – hier seid ihr gefragt, mit einer Spende zu helfen. Denn auch wenn die Ehrenamtlichen um Eva Kirschenmann und den Verein KulturPflanzen es nach 5 Jahren hartnäckiger und überzeugender Arbeit vor Ort geschafft haben, dass die Stadt Bremen den gepflasterten Platz entsiegelt, – das finanzielle und rechtliche Risiko trägt nicht die Stadt, sondern der Verein. Der Video-Adventskalender soll deshalb die Reihe der Förderer vergrößern, Geld in die Vereinskasse schwemmen und so Pflege und Hege des Stadtgartens ermöglichen. Adventskalender-Türchen 11: Die Crew von der  Lucie erklärt, warum jede/r wichtig ist fürs Lucie-Projekt. Ziel: 100 x 5 Euro pro Monat „Wenn 100 Menschen monatlich 5 Euro spenden, ist der Bedarf langfristig gedeckt“, haben sich die Organisatoren ausgerechnet. Denn ab Frühjahr 2018 kommen monatlich ca. 500 Euro für die Pflege des Platzes auf die StadtgärtnerInnen zu – für Müllentsorgung, Strom- und Wasserkosten und …

#urbangardening: Eine Gemüsewerft für Bremen

Da sag noch einer Urban Gardening und Bremen gingen nicht zusammen. Jetzt startet auch in Gröpelingen ein Gemeinschaftsgarten, die Gemüsewerft. Dazu gibt es professionellen Anbau von Obst, Kräutern und Gemüse. Damit will der Beschäftigungsträger GiB sein Café Brandt versorgen. Zuerst aber heißt es: Aufräumen!

filmTipp: Strategie der krummen Gurken

Die krumme Gurke als Symbol für nachhaltige Landwirtschaft, bestimmt nicht EU-konform. Ein Doku-Film zeigt, wie eine Freiburger Kooperative funktioniert. Der Film steht kostenlos im Internet zum Download. Spenden sind aber willkommen. dieGlucke hat die Links.

urbanGardening: Räume der Stadt neu belebt

Gemeinsam besitzen, gemeinsam nutzen, das zeichnet die Idee der „Commons“ aus. Wie Räume in der Stadt durch DIY neu gemeinsam erobert werden und was sich hinter den Begriffen verbirgt, zeigt das neue Buch „Stadt der Commonisten“. dieGlucke weiß mehr über das Buch. Mit vielen stimmungsvollen Fotos in Bullerbü-Atmosphäre!

urbanGardening: „Ab geht die Lucie“ in der Neustadt

Endlich kommt Leben auf den zugepflasterten Lucie-Flechtmann-Platz gegenüber von Hachez. Eine private Initiative plant seit einem Jahr für einen Gemeinschaftsgarten und startet ihr Projekt am Sonntag. Und freut sich auf viele, viele AnwohnerInnen, die mit Ideen und tüchtigen Händen zum Gelingen beitragen.

urbanGardening: Neuer Gemeinschaftsgarten im Cox-Orange-Weg

Auch in Bremen setzen Menschen in privater Initiative Impulse für eine grüne Stadt. Ein neuer Gemeinschaftsgarten in Walle möchte den Menschen Naturnähe und urbane Selbstversorgung ermöglichen. Eine Reportage. Wer mehr über die neuen Formen städtischen Gärtnerns erfahren möchte, hat die Gelegenheit beim VHS-Vortrag. dieGlucke meint: Reinlesen lohnt!

crowdFunding: Prinzessinengarten sammelt Geld!

Eine grüne Oase mitten in Berlin, die Prinzessinnengärten, sind das Vorzeigeprojekt, wenn es um Urbanes Gärtnern geht. Damit das auch so bleiben kann, sammeln die GärtnerInnen jetzt Geld. Dafür gibt es auch je nach Summe einen attraktiven Gegenwert. dieGlucke meint: Unbedingt unterstützenswert und hat den Link zum Crowdfunding.