Alle Artikel mit dem Schlagwort: Lebensart

#commons: Das Leben selbst in die Hand nehmen

Commons, zu deutsch Gemeingüter, sind in aller Munde. Für viele sind sie ein – eher abstraktes – Prinzip, das Leben dadurch wieder mehr in die eigenen Hände zu nehmen. GLUCKE hat nachgefragt, was Commons eigentlich sind und was das Denken mit ihnen bedeuten kann. Hier die Ergebnisse in unserem Special.

bremerKultur: Girls can tell – Feminismus in der Kunst

Die Frauen haben Angela Merkel zum fulminanten Wahlsieg verholfen. Und das, obwohl sie als Kanzlerin mit ihrer Politik nicht viel zur Gleichberechtigung beigetragen hat. Ein guter Zeitpunkt, um sich Werke zu feministischen Fragestellungen in der zeitgenössischen Kunst anzusehen. Ab Freitag in der GAK.

neueMusik: REM – Rapid Ear Movement Festival

Vier fantastische Konzerte mit Neuer Musik, vielleicht ungewohnt, aber auf jeden Fall ein Erlebnis. Das erste Rapid Ear Movement Festival vereint internationale und deutsche Stars der Elektronischen Musik und ihre Werke mit Bremer Akteuren. dieGlucke meint: Unbedingt hörenswert!

bremerKultur: Sommermärchen mit Puppenspiel

Märchenhaft wird es im Bremer LiLuBa, wenn Mensch, Puppe! ab Donnerstag die Handpuppen aus dem Koffer holt und die Geschichten von Aschenputtel, Schneewittchen und Rumpelstilzchen erzählt. Abends gibt es außerdem mal Swing, mal Klezmer-Musik oder noch mehr Theater. Damit klingt der Sommer wunderbar aus …

urbanGardening: Räume der Stadt neu belebt

Gemeinsam besitzen, gemeinsam nutzen, das zeichnet die Idee der „Commons“ aus. Wie Räume in der Stadt durch DIY neu gemeinsam erobert werden und was sich hinter den Begriffen verbirgt, zeigt das neue Buch „Stadt der Commonisten“. dieGlucke weiß mehr über das Buch. Mit vielen stimmungsvollen Fotos in Bullerbü-Atmosphäre!