Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kultur in Bremen

tanzTheater: Gar nicht eigenARTig!

Das ist Kunst mit höchstem Anspruch! Das internationale Festival für Tanz von und mit Menschen mit und ohne Behinderung zeigt kommende Woche Arbeiten aus Schweden, Großbritannien, Dänemark, Spanien und Deutschland in Bremen. Und möchte sich eigentlich überflüssig machen. Mit Work-shops und Symposien über inklusiven Tanz in der Kulturlandschaft und der Schule.

lebensArt: Tausch dich schick! So war´s Teil II

Und hier gibt´s noch einmal Fotos vom Kleiderkreisel-goes-Bremen Tausch-Event „Tausch dich schick!“, zu dem dieGlucke und KALLE eingeladen hatten. Heute zeigen wir euch auch unsere fantastischen Models. Und noch ein paar Momentaufnahmen… Reinklicken lohnt!

bremerKultur: 10 Jahre Schwankhalle in Bremen

Jung? Ja. Pubertierend? Na ja. Auf jeden Fall immer aufmüpfig, das macht die Schwankhalle in der Bremer Neustadt aus. Der Kunsttempel feiert seinen 10. Geburtstag mit einer Installation, einer Ausstellung, viel Musik und Eva Radieschens Geburtstagskuchen. Deshalb geht´s auch schon um 16.30 Uhr los.

bremerKultur: Sommermärchen mit Puppenspiel

Märchenhaft wird es im Bremer LiLuBa, wenn Mensch, Puppe! ab Donnerstag die Handpuppen aus dem Koffer holt und die Geschichten von Aschenputtel, Schneewittchen und Rumpelstilzchen erzählt. Abends gibt es außerdem mal Swing, mal Klezmer-Musik oder noch mehr Theater. Damit klingt der Sommer wunderbar aus …

lebensArt: Lunch beat und mehr im NOON

Mit dem neuen Trend aus Schweden, dem Lunch beat, hat am Samstag das noon eröffnet. Ab sofort gibt es im Lloydhof dieses Café – Mittags-Disko – Ausstellungsraum – Kreativraum mit vielen Veranstaltungen. Für die kleine Pause zwischendurch oder als quasi öffentlicher Arbeitsraum für Laptop-fixierte. dieGlucke meint: Eine weitere Bereicherung für die Stadt!

bremerWelt: Bedeutende Frauen sichtbar machen

In kleinen Trippelschritten verfolgt Bremen das Ziel, die Lebensleistung bedeutender Frauen in Bremen sichtbarer zu machen. Fast banal, aber dennoch wirksam: auf Straßenschildern! Ab jetzt gibt es drei neue davon: am Annemarie-Mevissen-Platz, an der Gisela-Müller-Wolff-Straße und der Maria-Cunitz-Straße. dieGlucke meint: Größere Schritte wagen! Und weiß mehr über das Namens-Trio.