Alle Artikel mit dem Schlagwort: grüne Welt

filmTipp: Strategie der krummen Gurken

Die krumme Gurke als Symbol für nachhaltige Landwirtschaft, bestimmt nicht EU-konform. Ein Doku-Film zeigt, wie eine Freiburger Kooperative funktioniert. Der Film steht kostenlos im Internet zum Download. Spenden sind aber willkommen. dieGlucke hat die Links.

grüneWelt: Plädoyer für altes Saatgut

Mal wieder wiehert der EU-Amtsschimmel. Eine neue Verordnung soll nur den Handel mit zugelassenen Samen erlauben. Das kann sich aber nur die Groß-Industrie leisten. Das hieße alte, traditionelle Samen dürften nicht mehr gehandelt werden. Mehrere Online-Petitionen sammeln Unterschriften gegen diesen Irrsinn. dieGlucke hat die Links!

urbanGardening: „Ab geht die Lucie“ in der Neustadt

Endlich kommt Leben auf den zugepflasterten Lucie-Flechtmann-Platz gegenüber von Hachez. Eine private Initiative plant seit einem Jahr für einen Gemeinschaftsgarten und startet ihr Projekt am Sonntag. Und freut sich auf viele, viele AnwohnerInnen, die mit Ideen und tüchtigen Händen zum Gelingen beitragen.

slowFood: Mami ist das vegan?

Ein veganes Leben – also ohne Tiere auszubeuten, sei es für Fleisch, Wurst, Milch oder Leder – ist eine weitreichende Entscheidung. Besonders aber dann, wenn eine Familie davon betroffen ist. Die Bremer TV-Journalistin Jumana Mattukat hat es gewagt und berichtet in ihrem auch amüsanten Buch von Entscheidungsfindung und Erfahrungen. Lesung und Talk in der Schwankhalle.

urbanGardening: Neuer Gemeinschaftsgarten im Cox-Orange-Weg

Auch in Bremen setzen Menschen in privater Initiative Impulse für eine grüne Stadt. Ein neuer Gemeinschaftsgarten in Walle möchte den Menschen Naturnähe und urbane Selbstversorgung ermöglichen. Eine Reportage. Wer mehr über die neuen Formen städtischen Gärtnerns erfahren möchte, hat die Gelegenheit beim VHS-Vortrag. dieGlucke meint: Reinlesen lohnt!

crowdFunding: Prinzessinengarten sammelt Geld!

Eine grüne Oase mitten in Berlin, die Prinzessinnengärten, sind das Vorzeigeprojekt, wenn es um Urbanes Gärtnern geht. Damit das auch so bleiben kann, sammeln die GärtnerInnen jetzt Geld. Dafür gibt es auch je nach Summe einen attraktiven Gegenwert. dieGlucke meint: Unbedingt unterstützenswert und hat den Link zum Crowdfunding.