Alle Artikel in: lebensWelt

Valentinstag miniverse.de

#Valentinstag: Gerne, bitte täglich!

Der kommerzielle Rummel, der rund um den Valentinstag betrieben wird nervt. Den Tag der Liebe gänzlich zu ignorieren finde ich aber auch doof. Ich stehe hinter jedem, der der Meinung ist, dass man Liebesbekundungen nicht auf einen Tag  im Jahr reduzieren sollte, nur um den Handel, im Besonderen den Blumenhandel, anzukurbeln. Deshalb schlage ich vor: Macht 2015 für euch doch einfach zum Valentinsjahr! Mit der Everyday-Card für die Liebe beglückst du das ganze Jahr die Menschen, die dir wichtig sind. drucken + schneiden + kleben + schreiben + schicken Kostenloser PDF-Download der Everyday-Love-Card Jeden Tag ist Valentinstag Macht der Liebe eures Lebens öfter mal eine Freude – es muss kein teures Geschenk sein, überrascht sie oder ihn mit einem kleinen in die Jackentasche oder unter das Kopfkissen geschmuggelten Liebesbrief. Ein paar Worte zeigen oft schon große Wirkung: „Ich denke an dich!“ oder  „Danke, dass du immer für mich da bist!“ Letzteres sagt man gerne auch der besten Freundin oder der Schwester. Wer nicht gerne schreibt, bereitet einen schönen gemeinsamen Abend vor. Wer gerne kocht, kann ein leckeres …

Gute Vorsätze: Umsetzen statt aufschieben mit MOOC

Für alle chronischen Aufschieber ist ein Online-Kraut gewachsen. Ein Massive Open Online Kurs, kurz MOOC, hilft genau dagegen. Kurst mitmachen und dann mehr Zeit für schöne Momente haben. Für alle chronischen Aufschieber ist ein Online-Kraut gewachsen. Ein Massive Open Online Kurs, kurz MOOC, genau dagegen. Kurst mitmachen und dann mehr Zeit für schöne Momente haben.

Weihnachten in Schweden, Teil II: Mit Kalle Anka (aka Donald Duck) und viel Glögg

Kalle Anka gucken und auf den Jultomte warten Die Schweden feiern wie wir Weihnachten am Abend des 24. Dezember, dem Julafton. Vorher darf allerdings eine Tradition niemals fehlen – das gemeinsame Schauen der Sendungen von „Kalle Anka“, dem schwedischen Donald Duck. Seit 1960 werden nachmittags von SVT, dem öffentlichen Fernsehen, verschiedene Episoden ausgestrahlt. Dann sitzen dort unvorstellbare knapp vier Millionen ZuschauerInnen vor dem Bildschirm. Das ist eine Top-Einschaltquote, denn es leben ungefähr 9,5 Mio. Menschen in Deutschland Schweden. Nur 1983 wurde einmal die übliche Reihenfolge der Episoden verändert, was einen wahren Massenprotest auslöste. Die Ausstrahlung wurde unmittelbar nachgeholt. In Schweden ist dann auch mit Spaß nicht zu spaßen. Die Geschenke bringt in Schweden übrigens der Jultomte unterstützt von den Heinzelmännchen, den Tomtebisse. „Glögg“ = Glühwein auf schwedisch Glögg, der typisch schwedische Glühwein, wird in Schweden vom ersten Advent bis zum Tag des „Knut“ getrunken. Der Tag existiert tatsächlich nicht nur in der IKEA-Werbung, den gibt es wirklich, es ist der 13. Januar. „Tjugondedag jul“ bedeutet der 20. Tag nach Weihnachten. Im schwedischen Supermarkt ist nur Glögg mit einem Alkoholgehalt …

#glühweinistnichtalles: Wohlschmeckende Exoten auf dem Bremer Weihnachtsmarkt

Alle Jahre wieder brummt der Budenzauber auf dem Marktplatz und an der Schlachte. Fettgeschwängerte Dämpfe hängen in der Luft: Ein Gräuel für die einen, ein Schlemmerland für die anderen. Steht der Bremer Weihnachtsmarkt nur für Feuerzangenbowle und zuckersüßen Glühwein? Die Glucke-Redaktion begab sich zu einer winterlichen Exkursion und entdeckte verblüffende Exoten.

#DIY: Last Minute Adventskalender

Advent, Advent, heute haben wir eine besondere Adventsüberraschung von Alissa Gruhn, die normalerweise auf ihrem Blog herumtreiberin.de in Sachen Reise unterwegs ist und uns heute mit ihrem Winterweihnachts-DIY überrascht. Lieben Dank und Knicks, Alissa! <3 Langsam aber sicher verfällt ganz Deutschland dem alljährlichen Weihnachtswahn. (Anmerkung der Redaktion: Auch wir, liebe Alissa ;-)). Auch hier in Bremen ist die Innenstadt bereits festlich dekoriert und seit ein paar Tagen öffnet auch der Weihnachtsmarkt wieder seine Pforten. Wie so häufig schiebe ich meine Vorbereitungen gerne mal auf die letzte Minute – so wusste ich zwar schon ein paar Wochen, dass ich jemandem einen Adventskalender basteln möchte, doch mit der Umsetzung ließ ich mir Zeit. Wäscheklammern mit Zahlen hatte ich durch Zufall schon vor einer Weile in Hamburg entdeckt und spontan mitgenommen, nun rannte ich aber wenige Tage vor Dezemberbeginn hektisch durch die Stadt auf der Suche nach kleinen, braunen Papptüten, die ich befüllen und mit den Wäscheklammern versehen könnte. Ich war bereits kurz davor die Tüten aus Packpapier selbst zu basteln, aber dann habe ich doch noch das Richtige gefunden. Schnell noch …

#Buchtipp: Menschen aus der Landwirtschaft und ihre Tiere

 19 Bäuerinnen und Bauern erzählen über ihr Vieh „Tiere in der Landwirtschaft“. Kaum ein Thema ist bei vielen Menschen so brisant und nicht zuletzt dank der Medien emotional besetzt. Diese Aufregung ist aber nur ein Effekt des verschobenen, gleichwohl dominanten Bildes der Landwirtschaft in unserer Gesellschaft: Entweder werden die Bauern als naturnahe Genussmenschen idealisiert, oder als Giftmischer und Tierquäler diffamiert. Beide Bilder entsprechen nicht den Tatsachen. Ulrike Siegel lässt 19 Tierhalter und Tierhalterinnen über ihr Leben und ihr Tun berichten. Sie beschreiben in autobiografischen Geschichten ihren täglichen Umgang mit Tieren. Bei allen, egal wie viele Tiere sie halten, stehen ökonomische Notwendigkeiten in Konkurrenz zu ihren ethischen Vorstellungen. Alle leben sie mit den Tieren, nicht nur von ihnen. Von Kleinbetrieb bis Biohof Die Anzahl der auf den Höfen lebenden Tiere ist sehr unterschiedlich. Sie reicht von knapp hundert Milchkühen, über 800 Schweine bis zu 7.500, allerdings bei Tageslicht gehaltenen, Puten. Ebenso breit ist die Wirtschaftsweise, die vom Kleinbetrieb im Hochschwarzwald bis zum klassischen Schweinemast-Wachstumsbetrieb in Niedersachsen, vom Großbetrieb in Mecklenburg-Vorpommern bis zum Biobetrieb in Schleswig-Holstein reicht. Die …

#netzfund: Last minute Halloween – Kürbis schnitzen

Happy Halloween! Heute ziehen sie wieder durch die Straßen, gruselig verkleidete Kids klingeln bei Nachbarn mit dem mehr schlecht als recht adaptierten Spruch „Süßes oder Saures“ – im amerikanischen Original „Trick or treat“. Dabei wird der Hype aus Amerika, der von irischen Einwanderern in Erinnerung an die Heimat gepflegt und ausgebaut wurde, vor allem in Berlin, Thüringen und Brandenburg begangen, wie eine aktuelle Umfrage belegt (Statista). Kürbis schnitzen leicht gemacht Die kunstvoll, gruselig geschnitzten Kürbisse leuchten aber nicht nur dort, sondern überall im Land im Dunkeln vor der Haustür. Und das ist für mich auch der eigentliche Reiz an Halloween! So einen Kürbis zu schnitzen fällt ganz leicht, dazu gehört nur ein wenig Mut und die Idee für das passende Rezept mit dem doch in rauen Mengen anfallenden Kürbisfleisch. Und so geht´s: Grundlage ist ein großer, gleichmäßiger Kürbis und ein langes sowie ein kleineres, scharfes Küchenmesser. Ob mit oder ohne Vorlage, als erstes wird der Deckel abgetrennt, idealerweise mit einem Zackenrand. Dann werden Kerne und schließlich das Fruchtfleisch entfernt. Dazu hilft auch ein Löffel. Eine Vorlage ist gerade …

#buchtipp: Ganz Bayern als Info-Grafik

Gut, wir outen uns. In der Redaktion der glucke bilden aus Süddeutschland stammende RedakteurInnen eine solide Zweidrittelmehrheit: Zwei kommen aus Bayern und der Dritte wuchs zwar in Baden-Württemberg auf, aber in Sichtweite zur Landesgrenze zu Bayern. Diese war daran erkennbar, dass plötzlich der Belag der Landstraße besser wurde, aber das ist jetzt eine andere Geschichte. Skurril und prägnant – Von königlich-kaiserlich bis zum Weißwurscht-Horizont Insofern ist es kein Wunder, wenn die Nachricht über das Erscheinen von „Total alles über Bayern“ bei uns auf großes Echo stieß. Wie das ähnliche Buch über Österreich (glucke vom http://glucke-magazin.de/2014/02/26/buchtipp-ganz-oesterreich-als-infografik/ ) wurde der neue Band wieder von no.parking hervorragend gestaltet. Die Leserin erhält einen Einblick in die Landeskunde Bayerns und die Mentalität seiner BewohnerInnen. So findet sich allerlei Skurriles aus Feld und Wald, aus Sport und Dialekt, aber auch knallharte sozialgeschichtliche und statistische Informationen. Wusstet ihr etwa, dass in Bayern nur noch 14 Prozent aller Haushalte solche mit vier und mehr Personen sind, und dies obwohl 45 Prozent der Bayern in Gemeinden mit unter 10.000 EinwohnerInnen leben? Allein ein solcher …

#lebenswelt: TTIP – das Freihandelsabkommen und seine Folgen

Das Freihandelsabkommen der EU mit den USA – und auch mit Kanada – betrifft uns alle. Denn bislang geltende Verbraucher- und Umweltstandards werden dadurch aufgeweicht, die BürgerInnen aber an den Verhandlungen nicht beteiligt. Um das zu erzwingen, gibt es heute europaweit einen Aktionstag. Ziel: Öffentlichkeit und mindestens 1 Million Unterschriften.

Helsinki, Salmiak-Kiosk

#ausflugstipp: Einmal hoch hinaus und zurück – Helsinki

Wie weit komme ich von meiner Haustür in Bremen in etwas mehr als vier Stunden? In nordöstlicher Richtung liegt beispielsweise Helsinki. Eine gemütliche Stadt am Ufer der Ostsee, etwas größer als die Weser-Stadt. Der Charme der finnischen Hauptstadt versteckt sich in winzigen Kiosk-Kaffees, auf vielen Inseln und in Schwitzhütten. Ein Kurztrip, der vor allem im Kleinen das Besondere offenbart.

#neuewege: What am I here for? Gespräche mit Menschen, die lieben was sie tun

Wer will das nicht? Im Leben das tun, was einem die innere Stimme sagt. Die Bremerin Nicole Kahrs hinterfragt, was es mit Beruf und Berufung auf sich hat und spricht mit Dreien, die ihre Bestimmung gefunden haben.