Alle Artikel in: Kreative

#Graphicnovel: 3 Ausstellungen in Oldenburg

Vom ersten Strich bis zur letzten Textblase – die Ausstellungsreihe „Die neunte Kunst“ in Oldenburg erforscht, wie Graphic Novels entstehen. Anhand der Werke wird klar, zwischen den Buchdeckeln stecken jahrelange Arbeit, leergemalte Stifte und tiefgründige Recherchen. Am Sonntag 11. März kostenfreier Eintritt.

#Interview: 5 Fragen an Miriam Wurster, Bremer Cartoonistin und Preisträgerin

Wir kennen und schätzen schon lange die feinsinnigen Cartoons der Bremerin Miriam Wurster, die uns schon als Teil des Cartoonistinnen-Duos Mutterwitz begeistert und die bundesweit mit ihren Cartoons in STERN, Spiegel online und Titanic viele Fans gewonnen hat und auch bei der deutschen Ausgabe von „Charlie Hebdo“ mitgearbeitet hat. Jetzt wurde sie mit dem  „Karikaturenpreis der deutschen Zeitungen“ geehrt für ihre Zeichnung einer „Schoßhundestaffel“ zum G 20-Gipfel in Hamburg, die im Weser Kurier erschienen ist. Diskussion mit Miriam Wurster zu Charlie Hebdo Am 5. Februar um 18.00 Uhr diskutiert Miriam Wurster gemeinsam mit Til Mette im Festsaal der Bremischen Bürgerschaft über „Charlie Hebdo“, der Eintritt ist frei, um telefonische Anmeldung beim Veranstalter Weser Kurier unter 04 21 / 36 71 66 16 wird gebeten. Wer mag, kann bei ihr in einem VHS-Kurs außerdem die Kunst des Cartoon-Zeichnens erlernen, der Run auf die letzten Plätze ist eröffnet. Heike hat Miriam – noch vor der Preisbekanntgabe – unsere berüchtigten 5 Fragen an… gestellt. Viel Spaß beim Lesen der pointierten Antworten: 1. Was macht dich besonders, oder was sind deine Stärken? Miriam Wurster: Meine Schwächen 2. Was magst …

#Weihnachtsmarkt: Lichter der Neustadt starten am Nikolaustag

Auch in diesem Advent werden die Lichter der Neustadt auf dem Platz vor dem Papp erstrahlen. Im alternativen Weihnachtsmarkt Links der Weser gibt es zum dritten Mal viel Kunst, Kultur, Musik, Essen und kleine handgemachte Kostbarkeiten von Bremer Kreativen. Geöffnet ist der bunte Markt  vom 6. bis zum 21. Dezember 2017 und bringt ein wenig Licht und Wärme in die kalte graue Winterzeit. Lichter der Neustadt: Jurten für Musik und Verkaufsbuden für kleine Schätze Wie auch bei den beiden letzten Märkten wird viel Musik geben, aber auch Workshops und kreative Angebote von Improtheater bis Graffiti, von Fotopraxis bis DJ-Einsteigerseminar, von Yoga bis Lesung. Ob in Jurte oder der Containerbühne oder auf dem Marktplatz, das Programm enthält viele spannende Veranstaltungen bereit, High-Lights sind sicherlich die Mondfrauen, die auf Stelzen ihre Lichterbotschaft zur Eröffnung am Nikolaustag um 16.30 Uhr und 18.30 Uhr mitbringen und das Weihnachtskonzert des Blaumeier-Chors Don Bleu am 14.Dezember um 20.15 Uhr. Bühnen gibt es in der Jurte, im Container und direkt auf dem Platz, Workshops finden auch im Papp statt. Und für gutes Essen sorgen diverse …

#goldencity: Griechisch-deutsche Begegnungen in der temporären Hafenbar

Die Golden City Hafenbar in der Überseestadt geht in die fünfte Saison. Vom 10. Juni bis zum 2. September 2017 rockt das Team um Frauke Wilhelm am Europahafenkopf in Walle wieder ihre temporäre Bar. Dieses Mal wird das Vergnügen noch verdoppelt: Bis Mitte Juli wird das griechische Pendant in der Hafenstadt Elefsina, der „Europäischen Kulturhauptstadt 2021“, per dauerhafter Live-Skype-Verbindung dazu geschaltet. Eine Gruppe Athener KünstlerInnen zeigt uns dann mit ihrer temporären Bar, dem „O‘ Fonias“, wie griechische Lebensfreude aussieht. Kunst und Kultur: Impulse für die Stadtentwicklung Inmitten von Gerüsten und Gerümpel der Aufbauarbeiten in der Waller Hafenbar, während der Wind an den Türen rüttelt, steht die erste offizielle, ziemlich wacklige Internetverbindung mit einigen sehr fröhlichen griechischen KünstlerInnen am Hafen von Elefsina. Sie erzählen die Geschichte von Industrialisierung und Krise, wie sie dem Waller Hafengebiet vertraut ist; aber auch eine von Aufbruch, von steigender Wasserqualität und von der Hoffnung auf eine positive Stadtentwicklung auf Basis von Kunst und Kultur. Selbstermächtigung ist das Ziel – neudeutsch: Empowerment –, weg von der Ohnmacht und Opferrolle gegenüber  wirtschaftlicher Krisen. Sie wollen einen Marktplatz schaffen für einen freien Austausch aller …

#kallentinstag: Herzensprojekt aus der Neustadt

Happy Kallentinstag! Wenn bei der Allgemeinheit am 14. Februar der Valentinstag mit Blümchen und Bling-Bling begangen wird, organisiert KALLE aka Saskia Behrens für Bremen den Kallentinstag. Zum 4. Mal hat die Designerin, die in der Bremer Neustadt seit vier Jahren mit der KALLE Co-Werkstatt einen Stützpunkt für alle DIY-Begeisterten anbietet (und mit der wir schon oft wunderbare Events organisiert haben, wie zum Beispiel den großen Kleiderkreisel-Tausch-Nachmittag), zusammen mit einer kleinen Crew Freiwilliger eine extra Portion Liebe unters Volk gebracht: „Dieses Jahr halten wir das Mit- und Füreinander für wichtiger denn je. Zusammenrücken, sich begegnen und unterstützen.“ Deshalb hat sich Saskia dieses Mal mit dem SOS-Kinderdorf zusammengetan, das sich genau dafür einsetzt. Kinder aus der Grundschule Oderstraße in Bremen haben kunterbunte Herzens-Bilder zu Papier gebracht und dann an KALLE übergeben. Daraus wurden drei Motive ausgewählt und im Siebdruck – in liebevoller Handarbeit – 100fach reproduziert und um eine Einladung ergänzt. Als Vierer-Wimpel wurden die ausgeschnittenen Herzen dann in einer Nacht-und-Nebel-Aktion in der Stadt verteilt. Kallentinstag wirbt für Pop-up-Event Am 8. April feiert Kalle seinen 4.Geburtstag mit einem Pop-up-Event, dessen Erlöse  u.A. für die Unterstützung von Malkursen für Kinder verwendet werden. „Ein Kurs, …

Portraitbild der Fotografin Kathrin Truhart

#Interview: 5 Fragen an Kathrin Truhart, Fotografin

Kathrin Truhart ist Fotografin und sorgt zum Beispiel für schöne Fotos von Konzerten im Karton oder einladende Bilder vom Papp in der Neustadt. Natürlich fotografiert sie auch Menschen, bleibt dabei aber immer schön hinter der Kamera und drängelt sich selten in den Vordergrund. Für die Glucke hat sie unsere 5 Fragen an.. beantwortet und verrät ein bisschen über sich, Schönheit und natürlich Bremen. Welche geheimen Talente hast du?  Kathrin Truhart: Geheime Talente habe ich leider nicht und wenn, dann würde ich sie wahrscheinlich nicht geheim halten :-). Was magst du an Bremen (nicht)?  KH: Ich mag an Bremen die Größe, die Vielfältigkeit, die Möglichkeiten, besonders bei Sonnenschein und die Weser. Ich bin in Bremerhaven geboren und aufgewachsen und kann mir nicht vorstellen lange an einem Ort zu leben, an dem es kein fließendes Gewässer und keine frische Brise gibt. Was ich nicht so mag, sind der viele Regen und das häufige Grau in grau… Was würdest du mit einer Million Euro anstellen, um Bremen schöner zu machen? KH: Ich würde wahrscheinlich schauen, ob man nicht …

#Placestogo: Neu in Bremen – das Citylab

Bye, bye alter Llyodhof, Hello Citylab! Bremen hat seit heute einen neuen Ort zu bieten. Unter dem Namen Citylab ist eine bunte Palette von Bremer Einzelhändlern, Gastro und jungen Gründern in den ehemaligen Lloydhof eingezogen. Janina hat sich vorab angeschaut, was es hier ab morgen zu entdecken gibt… Endlich was Neues Als ich vergangene Woche im Llyodhof spionieren war, was da hinter den Glasscheiben an neuen Läden entsteht, wurde hier und da noch gewerkelt. Trotzdem habe ich die Chance genutzt und mit einigen Gründern und neuen Mietern gesprochen. Verspricht doch die Werbung für das neue Zwischennutzungskonzept im „citylab“ von der Bremer Wirtschaftsförderung und der CityInitiative Bremen so einiges: Das citylab soll eine „Plattform für Pop-Up-Stores und Existenzgründer sowie Labor für kreative Ideen und frische Konzepte“ werden. Auf den ersten Blick fallen drinnen schon mal schicke Holzverkleidungen für die Ladenfassaden auf und eine Liegestuhl-Insel mit Werbung für „free WiFi“. Palmen soll der Innenhof auch noch bekommen – später Sitzgelegenheiten für ein Café und Gastro.  Ab sofort können wir also dort die Seele baumeln lassen. Bremer Kaufleute …