Alle Artikel in: Bremen

#Graphicnovel: 3 Ausstellungen in Oldenburg

Vom ersten Strich bis zur letzten Textblase – die Ausstellungsreihe „Die neunte Kunst“ in Oldenburg erforscht, wie Graphic Novels entstehen. Anhand der Werke wird klar, zwischen den Buchdeckeln stecken jahrelange Arbeit, leergemalte Stifte und tiefgründige Recherchen. Am Sonntag 11. März kostenfreier Eintritt.

#interview: 5 Fragen an … Edith Laudowicz über Bremer Frauengeschichte(n)

Seit mehr als 40 Jahren lebt Edith Laudowicz in Bremen, lange Jahre mit Bildungsauftrag im Frauen-Erwerbs- und Ausbildungsverein, sechs Jahre als Vorsitzende des Vereins Bremer Frauenmuseum und neuerdings für ihre eigene Info-Plattform Bremer Frauen Geschichte unterwegs. Hier lebt sie ihre Leidenschaft für das oft wenig wahrgenomme Wirken von Frauen aus, das sie außerdem in diverse Bücher und Artikel gepackt hat – jüngst auch in das Buch Frauengeschichte(n) (wir haben über das Lexikon berichtet) mit mehr als 100 Frauenporträts, die alle auch auf der Website zu lesen sind. Zum Weltfrauentag am 8.März haben wir Edith unsere 5 Fragen an … gestellt. 1. Was macht deine Seite zur Bremer Frauengeschichte so besonders? Was finden die LeserInnen auf bremerfrauengeschichte.de? Neben einer Reihe von Biografien von Frauen aus Bremen finden sie viele Informationen zu frauenrelevanten geschichtlichen Ereignissen, sowie über besondere Orte, an denen wichtige Ereignisse für Frauen stattfanden. Außerdem gibt es viel Informationen über Frauenvereine, dazugehörige Links und ein großes Kapitel Frauen als Opfer und Täterinnen im Faschismus. 2. Am 8.März feiert auch Bremen den internationaler Frauentag mit dem      …

#Interview: 5 Fragen an Miriam Wurster, Bremer Cartoonistin und Preisträgerin

Wir kennen und schätzen schon lange die feinsinnigen Cartoons der Bremerin Miriam Wurster, die uns schon als Teil des Cartoonistinnen-Duos Mutterwitz begeistert und die bundesweit mit ihren Cartoons in STERN, Spiegel online und Titanic viele Fans gewonnen hat und auch bei der deutschen Ausgabe von „Charlie Hebdo“ mitgearbeitet hat. Jetzt wurde sie mit dem  „Karikaturenpreis der deutschen Zeitungen“ geehrt für ihre Zeichnung einer „Schoßhundestaffel“ zum G 20-Gipfel in Hamburg, die im Weser Kurier erschienen ist. Diskussion mit Miriam Wurster zu Charlie Hebdo Am 5. Februar um 18.00 Uhr diskutiert Miriam Wurster gemeinsam mit Til Mette im Festsaal der Bremischen Bürgerschaft über „Charlie Hebdo“, der Eintritt ist frei, um telefonische Anmeldung beim Veranstalter Weser Kurier unter 04 21 / 36 71 66 16 wird gebeten. Wer mag, kann bei ihr in einem VHS-Kurs außerdem die Kunst des Cartoon-Zeichnens erlernen, der Run auf die letzten Plätze ist eröffnet. Heike hat Miriam – noch vor der Preisbekanntgabe – unsere berüchtigten 5 Fragen an… gestellt. Viel Spaß beim Lesen der pointierten Antworten: 1. Was macht dich besonders, oder was sind deine Stärken? Miriam Wurster: Meine Schwächen 2. Was magst …

#plietschkochen: Vanille-Risotto a la Luka Lübke

Luka Lübke, Bremer Spitzenköchin mit Hang zu „echtem Essen“ – also einer gesunden, modernden Küche – zeigt heute wieder wie „plietschkochen“ gelingt und warum ein Vanille-Risotto für Fischfreunde ist. Viel Spaß beim Lesen und Kochen! „Alles verwenden und nichts verschwenden“, stand schon in den Lehrbüchern unserer Großmütter. Bestimmt hast du schon mal gehört, dass man aus bereits ausgekochten Vanilleschoten Vanillezucker machen kann oder dass man Reis mit Trüffel aromatisieren kann. Was mit Zucker geht, geht auch mit Salz und was mit Trüffel geht, geht auch mit Vanille. Dieser Risotto ist für Fischfreunde, denn er ist vegan und ganz ohne Fische gemacht. Für die, die Fische gerne essen, ist er ebenso super, denn er ist die perfekte Beilage zu einem Stück Seeteufel, Jakobsmuscheln oder Garnelen. Vanille aromatisiert Risotto-Reis Lege eine oder mehrere angeritzte, gebrauchte Vanilleschoten für mindestens ein Woche in ein Honigglas voll Risotto-Reis, damit sie ihr Aroma abgeben. Schwenke zwei gewürfelte Schalotten und fein gehackte Chili in kaltgepresstem Kokosfett, bis sie glasig sind. Rühre dann den aromatisierten Reis ein, bis er ebenfalls glasig ist. Lösche …

#Adventskalender: Spenden für die Lucie in der Bremer Neustadt

Auch die „Lucie“, das prämierte Stadtgartenprojekt in der Bremer Neustadt, hat einen Adventskalender gestartet. Mit Videos. Jeden Tag öffnet sich ein Türchen. Doch anders als gewohnt gibt es keine Schokolade oder ein originelles Präsent zu gewinnen – hier seid ihr gefragt, mit einer Spende zu helfen. Denn auch wenn die Ehrenamtlichen um Eva Kirschenmann und den Verein KulturPflanzen es nach 5 Jahren hartnäckiger und überzeugender Arbeit vor Ort geschafft haben, dass die Stadt Bremen den gepflasterten Platz entsiegelt, – das finanzielle und rechtliche Risiko trägt nicht die Stadt, sondern der Verein. Der Video-Adventskalender soll deshalb die Reihe der Förderer vergrößern, Geld in die Vereinskasse schwemmen und so Pflege und Hege des Stadtgartens ermöglichen. Adventskalender-Türchen 11: Die Crew von der  Lucie erklärt, warum jede/r wichtig ist fürs Lucie-Projekt. Ziel: 100 x 5 Euro pro Monat „Wenn 100 Menschen monatlich 5 Euro spenden, ist der Bedarf langfristig gedeckt“, haben sich die Organisatoren ausgerechnet. Denn ab Frühjahr 2018 kommen monatlich ca. 500 Euro für die Pflege des Platzes auf die StadtgärtnerInnen zu – für Müllentsorgung, Strom- und Wasserkosten und …

#wasgeht: GLUCKE Kulturtipps für Dezember

Schon immer findet ihr in unserem Veranstaltungs-Kalender besonders interessante und vielversprechende Kulturtipps in und um Bremen, heute wollen wir euch unsere höchstpersönlichen Lieblingstipps für den Dezember 2017 vorstellen. Bitte schön! Queens & Butches in der Schwankhalle Frauen und Witze? Geht gar nicht! Wirklich nicht? Gleich am 1. Dezember widerlegt die Schwankhalle dieses Klischee und lässt Susanne Zaun und Marion Schneider in ›Dieser Witz trägt einen Bart. Der Chor und seine Beziehung zum Unbewussten‹ ebensolche erzählen. Die Witzerevue ist Teil des neuen Schwerpunktthemas Frauen und Humor und junger Feminismus: „Queens & Butches (übers. Schläge): Mit krassen Frauen feiern wir die Diversität des Körpers und überwinden alle Schamgrenzen,“ so die OrganisatorInnen. Bis zum März 2018 gibt es dazu diverse Vorstellungen, am 7. und 8.12. zeigt die österreichische Performerin Doris Uhlich, dass Energie und Ekstase auch vor einem Elektrorollstuhl Halt machen in ›Ravemachine‹ zusammen mit dem Tänzer und Choreographen Michael Turinsky. Das Stück wurde jüngst mit dem Nestroy Theaterpreis 2017, Kategorie SPEZIAL ausgezeichnet: Inklusion auf Augenhöhe. Mehr Infos und den kompletten Spielplan findet ihr auf schwankhalle.de  [Heike] Galerie einseins7: Stars und Sternchen Zum letzten Mal in diesem Jahr …

#Weihnachtsmarkt: Lichter der Neustadt starten am Nikolaustag

Auch in diesem Advent werden die Lichter der Neustadt auf dem Platz vor dem Papp erstrahlen. Im alternativen Weihnachtsmarkt Links der Weser gibt es zum dritten Mal viel Kunst, Kultur, Musik, Essen und kleine handgemachte Kostbarkeiten von Bremer Kreativen. Geöffnet ist der bunte Markt  vom 6. bis zum 21. Dezember 2017 und bringt ein wenig Licht und Wärme in die kalte graue Winterzeit. Lichter der Neustadt: Jurten für Musik und Verkaufsbuden für kleine Schätze Wie auch bei den beiden letzten Märkten wird viel Musik geben, aber auch Workshops und kreative Angebote von Improtheater bis Graffiti, von Fotopraxis bis DJ-Einsteigerseminar, von Yoga bis Lesung. Ob in Jurte oder der Containerbühne oder auf dem Marktplatz, das Programm enthält viele spannende Veranstaltungen bereit, High-Lights sind sicherlich die Mondfrauen, die auf Stelzen ihre Lichterbotschaft zur Eröffnung am Nikolaustag um 16.30 Uhr und 18.30 Uhr mitbringen und das Weihnachtskonzert des Blaumeier-Chors Don Bleu am 14.Dezember um 20.15 Uhr. Bühnen gibt es in der Jurte, im Container und direkt auf dem Platz, Workshops finden auch im Papp statt. Und für gutes Essen sorgen diverse …

#Klubreise: Mit dem Klub Dialog zu fünf Start-ups in Bremen

Zum vierten Mal hat der Klub Dialog , Bremens Verein für Kultur- und Kreativschaffende, einen  weißen Bus auf Tour durch Bremens Kreativszene geschickt. Etwa 60 Neugierige, die sich auf den angekündigten „Schnee von morgen“ freuen, gondeln bei ihrer Klub Reise quer durch Bremen, die jeweiligen Zielorte sind zum Start der Reise (noch) geheim. Nach unterschiedlich langer bzw. auch überraschend kurzer Anfahrt wird klar: Es sind Start-ups und/oder junge Unternehmungen auf der Route, die in Sachen Nachhaltigkeit und/oder Erfindungsgeist punkten und ihre Ideen bei einem Kurzbesuch vorstellen wollen. #1: CHARAKTER.STÜCK – nachhaltige Lieblingsprodukte aus Bremen online finden Kurz vor Weihnachten und oft genug auch im Alltag sind wir doch alle auf der Suche nach dem ultimativen Produkt, sei es Geschenk oder Möbel, Lebensmittel oder Snack: Originell und wertig soll es sein, mit Liebe und Bedacht entwickelt oder hergestellt, nicht aus Massenproduktion in Fernost, sondern von Menschen in der Region produziert oder veredelt, am besten mit oder aus Rohstoffen, die aus der Region kommen. Die Internetplattform  CHARAKTER.STÜCK zeigt im Netz diese besonderen Produkte von kleinen Unternehmen und Manufakturen, …