Alle Artikel in: Ausflugstipp

#Interview: 5 Fragen an… Frauke Wilhelm, Golden-City-Gründerin

Die Hafenbar Golden-City zieht auf die andere Weserseite. Statt Europahafen ist ist das Lankenauer Höft nun Heimat für Geschichten, Schlager und Frikadellen. Seit dem 22. April bis Oktober gibt´s freitags bis sonntags Musik, Theater, Konzerte und Schunkel-Lokalrunden im einstigen Ausflugslokal. Annica hat Frauke Wilhelm unsere 5 Fragen an… gestellt.
Neue Weserseite – neue Lieder. Das jährliche Musiktheaterstück ist ganz im Lokalkolorit: Frauke Wilhelm verspricht neue Lieder und so manche Story, die unterm Woltmershauser Sand schlummert. Annica hat unsere 5 Fragen an … gestellt.

#sorollaMUC: Meister des Lichts in der Kunsthalle München

Es gibt immer wieder Geheimtipps und Entdeckungen im Kunstbetrieb, die es Wert sind auch einen weiten Weg auf sich zu nehmen. Dazu gehört auf jeden Fall der spanische Maler Joaquín Sorolla (1863–1923). Noch bis zum 3. Juli 2016 zeigt die Kunsthalle München – und das zum ersten Mal in Deutschland – eine umfangreiche Retrospektive des zu Recht als Meister des Lichts benannten Sorollas mit 120 Werken. Sorolla: Berühmt in Spanien, in Deutschland (eher) unbekannt „Der in Valencia geborene Künstler hat es wie kein anderer seiner Zeit verstanden, das Licht des Südens beim Malen einzufangen; seine sonnendurchfluteten Bilder haben selbst Zeitgenossen wie Claude Monet tief beeindruckt“ – so steht es in der Ankündigung. In der Realität, nur wenige Meter von den großformatigen Gemälden (vier mal zweieinhalb Meter) entfernt, ist mir, als spüre ich die Sonnenstrahlen und die Wärme, höre Meeresrauschen und Kinderlachen, das Flattern von Segeln und verharre regungslos und andächtig vor der schlafenden Frau des Malers und dem neugeborenen Kind, als stünde ich mit im Zimmer. So unglaublich realistisch sind die Abbildungen, im Moment eingefangen. Dabei zeigt Sollero nicht nur die …

#ausstellung: Visionen zum (verlorenen) Paradies

Franz Marc, August Macke, Morgner, Uphoff, Hablik, Barlach oder Max Pechstein zeigen im Kunsthaus in Stade „Das (verlorene) Paradies“ und ihre expressionistischen Visionenen zwischen Tradition und Moderne“. Bernd Hüttner hat sich beeindrucken lassen.

Ausstellung: Das Fahrrad im Hamburger Museum der Arbeit

Designrad, Hochrad, Klapprad, Liegerad, Lastenrad … mehr als 100 Fahrräder zeigt das Museum der Arbeit in Hamburg und auch, wie sich das Fortbewegungsmittel zum Statussymbol entwickelt hat. Ein Ausflugstipp von Bernd Hüttner.

Helsinki, Salmiak-Kiosk

#ausflugstipp: Einmal hoch hinaus und zurück – Helsinki

Wie weit komme ich von meiner Haustür in Bremen in etwas mehr als vier Stunden? In nordöstlicher Richtung liegt beispielsweise Helsinki. Eine gemütliche Stadt am Ufer der Ostsee, etwas größer als die Weser-Stadt. Der Charme der finnischen Hauptstadt versteckt sich in winzigen Kiosk-Kaffees, auf vielen Inseln und in Schwitzhütten. Ein Kurztrip, der vor allem im Kleinen das Besondere offenbart.

#sommerinbremen: Offene Gärten 2014 im Teufelsmoor

Eine englische Tradition macht sich auch in Deutschland breit: 1.000 Gärten öffnen sich mittlerweile für fremde BesucherInnen. Maike de Boer hat die 27 schönsten in und um das Teufelsmoor gefunden und lädt zu den „Offenen Pforten 2014“. Ein wunderbares Vergnügen im heißen Sommer!

#ausflugstipp: Rhododendron-Park Bremen

Hurra! Der Regen hat ein Ende. Ich habe vom Grau in Grau genug und besuche den Rhododendron-Park in Bremen. Blütenreiche Farbexplosionen wohin das Auge blickt. So will ich den Frühling erleben, im Gras picknicken und die Seele baumeln lassen! Hast du auch ein Lieblingsausflugsziel in und um Bremen? Erzähl uns davon!