Achtsamkeit, Aktuell, Allgemein, Bücher, Kultur, Zeitgeist
Schreibe einen Kommentar

#Buchtipp: Make love. Aufklärungsbuch für Männer.

Männer gehen oft mit ihrem Auto besser um, als mit ihrem Körper und wissen mehr über ihren Fußballverein als über sich selbst. Dann wundern sie sich, wenn sie krank werden oder ihre Sexualität nicht so erfüllend ist, wie sie sich diese wünschen. MAKE LOVE kann da vermutlich helfen, denn es handelt sich hier um ein tolles und schönes Aufklärungsbuch. Für heterosexuelle Männer.
Seine zentrale These ist, dass Sexualität sehr individuell ist, und Intimität und Nähe die Basis für eine erfüllte Sexualität sind, und Intimität sich vor allem auf Beziehung und Sprechen gründet. Der Autor stellt zwar in Rechnung, dass jede und jeder Bilder im Kopf hat, was (womöglich: richtiger oder guter) Sex ist. Er plädiert aber dafür, sich davon zu lösen und die eigene, mitunter schmerzhafte Geschichte und die eigenen Bedürfnisse genauer anzusehen. Dafür ist Zeit notwendig, ebenso wie Ruhe und genügend Zeit hilfreich für eine erfüllte Sexualität sind.

Ein Aufklärungsbuch für Männer ab 35. Tatsache.

Natürlich werden in MAKE LOVE auch körperliche und biologische Umstände besprochen, und zwar von Männern und Frauen. In erster Linie geht es jedoch darum, dass menschliche Sexualität körperliche, seelische und zwischenmenschliche Ebenen hat. Für Rackelmann ist, im übertragenen Sinne, das Herz des Mannes das Zentrum seiner Erotik. Er möchte seine Leser ermutigen, denn hier betreten die allermeisten Männer doch ziemliches Neuland und haben dafür nur sehr begrenzt Anleitungen oder gar persönliche Vorbilder zur Hand.
Es braucht Zeit, dieses Buch zu lesen und es ist auch gut, es nach einigen Dutzend Seiten wieder eine Woche oder zwei liegen und wirken zu lassen. Nach meinem Eindruck richtet es sich an Männer über 35, und zwar sowohl an jene, die in längeren Partnerschaften leben, oder, egal wie alt sie sind, in neu begründeten. Die Sprache ist angenehm und empathisch, nicht esoterisch und nicht nur in den Promi-Zitaten in den Randspalten humorvoll. Die Lektüre ist also ein wirklicher Gewinn, und die „Umsetzung“ dann auch.

Marc Rackelmann: MAKE LOVE. Das Männerbuch; Kein & Aber Verlag, Zürich 2017, 335 Seiten, 24 EUR

In der Reihe „MAKE LOVE“ gibt es noch in verschiedenen Ausgaben Ann-Marlene Henning & Anika von Keiser: MAKE MORE LOVE. Ein Aufklärungsbuch für Erwachsene, zuerst 2014, (352 Seiten, 14 EUR) sowie für Teenies das Buch von Ann-Marlene Henning & Tina Bremer-Olszewski Make Love: Ein Aufklärungsbuch; zuerst 2012 (256 Seiten, 12 EUR).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.