#wasgeht: Kulturtipps für Bremen im Mai

Wie jeden Monatsanfang stellen wir euch unsere höchstpersönlichen Lieblings-Kulturtipps und Veranstaltungen für Bremen vor. Los geht´s gleich am 1. Mai mit dem Tag der Offenen Tür beim Bremer Imkerverein, dann gibt´s Bauhaus und Feminismus, Comics und die Offenen Ateliers in der Bremer Neustadt. Bitte schön!

Alles über Bienen und die Imkerei

Gleich zum Start in den Mai lädt der Bremer Imkerverein v. 1875 e.V. am Feiertag zum Tag der Offenen Tür. Idyllisch im  südlichen Bereich des Lür-Kropp-Hof Areals steht der Lehr- und Schaubienenstand mit einem neu errichteten Bienenspeicher und natürlich deren Bewohnerinnen im Mittelpunkt des Interesses. Hier gibt es auch Informationen über die Grundausbildung zum Imker.

am 1. Mai 2018 von 10.00 bis 17.00 Uhr

Lür-Kropp-Service GmbH
Rockwinkeler Landstr. 5, Bremen

[Heike]

Bauhaus und Feminismus im Kino

Im Frühjahr 2019 jährt sich die Gründung des Bauhaus zum 100. Mal. Das Kino City46 (Birkenstraße 1 28 195 Bremen) zeigt deswegen mehrmals den Dokumentarfilm „Vom Bauen der Zukunft“.  Termine sind 3., 6., 12., 14.,  20., 25., 28., und 31. Mai jeweils um 18 Uhr, sowie  10., 22., und 30. Mai um 20.30 Uhr.

Am 9. Mai zeigt das Autonome Feministische Referat der Uni Bremen den sehenswerten Spielfilm „Die göttliche Ordnung“ über die Erkämpfung des Frauenwahlrechts in der Schweiz (mehr). Um 21 Uhr im CINEMA, Ostertorsteinweg 105.

[Bernd]

Gratis-Comic-Tag und Lesung

Der Mai ist der Comic-Monat. Freut euch auf den Gratis-Comic-Tag am Samstag, 12. Mai, und auf eine Lesung mit dem Zeichner Simon Schwartz am Montag, 14. Mai.

Kabooom: Beim Gratis-Comic-Tag dreht sich alles um die Worte in Blasen. Foto: Annica Müllenberg

Beim Gratis-Comic-Tag gehen Fans der Bildkunst auf Jagd nach den neuesten Veröffentlichungen. Deutschlandweit werden in Buchläden Gratis-Hefte ausgegeben, in denen unveröffentlichte Geschichten auf wenigen Seiten angerissen werden und Appetit machen. In Bremen beteiligen sich die Shops Bremer Comic Mafia, Comic Café Bremen, Buchhandlung Logbuch, der Golden Shop, die Zentralbibliothek und Thalia in der Obernstraße.

Aussagekräftig: Wenig Worte, viel Bild. Foto: Annica Müllenberg

Zwei Tage nach dem Gratis-Comic-Tag liest am 14. Mai der Zeichner Simon Schwartz aus seinem aktuellen Werk IKON. In der Graphic rollt Schwartz das Leben von Gleb Botkin auf. Der Russe – Sohn des Leibarztes des russischen Zaren – erlebte die Oktoberrevolution, bei der seine Jugendfreundin, die Zarentochter Anastasia, ums Leben kam. Kurz darauf taucht die Totgeglaubte in Berlin wieder auf. Aber handelt es sich um die echte Zarentochter oder eine eine Hochstaplerin? Schwartz, der mehrfach für seine gezeichneten Porträts ausgezeichnet wurde, erzählt die Geschichte der falschen Zarentochter auf seine Weise.

Termin: Lesung am Montag, 14. Mai, 19:00 Uhr, Zentralbibliothek am Wall, Eintritt frei.

[Annica]

Film Night Ride: Nächtliche Kino-Radfahrt

Radkino, umsonst und draußen – am Freitag, 4. Mai, startet die neue Saison des Bremen Bike It!-Projekts.

Nachts zum Radfahren und Filmschauen verabreden, das ist der Film Night Ride. Foto: Ilko Kastirr

Es vereint nächtliche Stadtrundfahrten, Freiluftkino und Radfahren. Angelehnt an das Weltraumjahr 2018 in Bremen geht es unter dem Motto „Up, up and away“ zu Orten, die etwas über die Luft- und Raumfahrt an der Weser erzählen. Peter Sämann von Shorts Attack zeigt dort internationale Kurzfilme.

Der Film Night Ride hatte 2017 Premiere in Bremerhaven. Foto: Ilko Kastirr

Für alle, die mehr über die kreativen Hotspots in Bremerhaven wissen wollen, bietet sich der Film Night Ride am 25. Mai in der Seestadt an, der sich dem Thema „Kultur macht Stadt“ widmet. Also, Fahrradkette ölen, Decke und Popcorn auf den Gepäckträger und los gehts! Mit dabei ist auch das Bier Bullitt Bike mit frischem Fassbier an Bord.

Termin: Freitag, 4. Mai, 20:45 Uhr am Olbers-Planetarium in Bremen

Freitag, 25. Mai, 21:00 Uhr an der Kunsthalle Bremerhaven.

Die Teilnahme ist kostenlos.

[Annica]

Nestgucker in der Storchenpflegestation

Störche sind wahre Baumeister. Über die Fähigkeiten des schwarz-weiß gefiederten Adebars staunen Besucher in der Storchenpflegestation Wesermarsch in Berne.

Schwarzweißes Röcklein und rote Strümpfe – der Storch. Foto: Annica Müllenberg

50 Störche leben dort in Nestern auf Bäumen und Dächern. Im traumhaften Bauerngarten schaut man ihnen beim Bauen und Füttern zu. Die Betreiber geben gern ihr Wissen über die Tiere weiter und erzählen aus der 26-jährigen Geschichte der Station.

Dicht an dicht brüten die Störche in Berne. Foto: Annica Müllenberg

Tipp: Ende Mai schlüpfen die Jungtiere! Ein Radausflug in die Umgebung lohnt sich. Ab Bremen-Farge mit der Weser-Fähre bis zur Juliusplate und von dort ins 3 Kilometer entfernte Berne radeln.

Ausflugstipp: Storchenpflegestation Wesermarsch
Udo Hilfers, Storchenweg 6, 27804 Berne-Glüsing

[Annica]

Offene Ateliers in der Bremer Neustadt

Fester Bestandteil unserer Kulturtipps: Die Offenen Ateliers in der Bremer Neustadt mit mehr als 40 KünstlerInnen und KunsthandwerkerInnen. Foto: offene-ateliers-bremen-neustadt.de

Am 26. Mai Offene öffnen fast 40 KünstlerInnen und KunsthandwerkerInnen aus der Bremer Neustadt öffnen ihre Ateliers und Werkstätten. 11 bis 19 uhr. Eröffnung am Abend vorher: Freitag, 25. Mai um 20 Uhr im KUKOON, Buntentorsteinweg 29. Mehr Infos unter http://www.offene-ateliers-bremen-neustadt.de/

[Bernd]