#Buchtipp: Hannes Köhler und Ein mögliches Leben. Lesung

Der Autor Hannes Köhler kommt nach Bremen und liest am 14.April in der Buntentorsbuchhandlung in der Neustadt aus seinem Roman. Foto: Ullstein Verlag

Der Hamburger Autor Hannes Köhler erzählt in seinem Roman „Ein mögliches Leben“ parallel zwei Geschichten. Die eine, kürzere und weniger detaillierte, ist die von Martin, einem Enddreißiger, der seinen fast 90 jährigen Großvater auf einer Reise in die USA begleitet. Die andere, längere, und weit spannendere ist die des Großvaters. In Bremen könnt ihr den Autor am 14.April live erleben, wenn er in der Buntentorsbuchhandlung aus seinem Roman liest.

Franz wird 1944 mit 19 Jahren als Soldat gefangengenommen und danach in die USA verbracht. Dort bildet er sich in verschiedenen Kriegsgefangenenlagern weiter, lernt Englisch und wird zum Antifaschisten. Die zahlreich vorhandenen Nazis bringen „Kollaborateure“, unter anderem Paul, den besten Freund von Franz, kurzerhand um und auch die Antifaschisten und „Roten“ sind nicht eben zimperlich. All dies ist spannend erzählt, und die Tragik dieser Jahre wird packend geschildert. Die nicht recht fassbaren Folgen für das spätere Leben, sprich die Geschehnisse der Nachkriegszeit werden dann aus Franz´ Perspektive nur noch angedeutet. Köhler hat so einen historischen und einen Familienroman verfasst, der auch auf realen Ereignissen in seinem eigenen familiären Umfeld beruht.

Packendes Lesefutter mit spannendem Geschichtsbezug. Foto: Bernd Hüttner

Familienroman mit autobiografischem Bezug

Welche Folgen die Erlebnisse des jungen Franz nun aber genau für dessen (spätere) Familie haben, erschloss sich mir nicht wirklich. Mir fehlte ein bisschen die Verbindung zwischen den beiden Hauptprotagonisten, die über die im Buch erst relativ spät eingeführte Perspektive von Barbara, der Tochter von Franz und Mutter von Martin, in meinem Kopf auch nicht wirklich entstand. Zumal Barbara sehr klischeehaft als ergraute 68er-Professorin für amerikanische (!!) Literatur geschildert wird. Nichtsdestotrotz habe ich das Buch im Urlaub an nur zwei, drei Tagen verschlungen!

Am 14. April 2018 findet in der Buchhandlung Buntentor,  Buntentorsteinweg 107, 28201 Bremen-Neustadt eine Lesung mit Hannes Köhler statt. Beginn 20 Uhr. Eintritt: 7 Euro, 5 Euro ermäßigt, Vorverkauf in der Buchhandlung! (Telefon 0421-16989654, info@buntentorbuch.de).

Text: Bernd Hüttner