#LiteraTour: Abtauchen und treiben lassen

Matthias Höllings ist einer von fünf Autoren. Er schreibt selbsterlebte Geschichten im praktischen Format und liest sie auch persönlich an jedem Ort vor.

Lange dunkle Herbstabende sind dafür gemacht, Bücher zu verschlingen und ein Glas Wein zu genießen. Wer dabei nicht alleine sein will und sich zur Abwechslung mal vorlesen lassen möchte, kann am Freitag, den 24. November, ins „Literarische Wellenbad“ abtauchen. Drei Buchhandlungen und der Wellenschlag Text- und Verlagskontor laden Bücherfans zu kurzweiligen Lese-Stopps ein.

Literat(o)ur imViertel

An den vier Orten stellen die Bremer AutorInnen Matthias Höllings, Betty Kolodzy, Angelika Sinn und Wilfried Stüven kurze Episoden aus ihren Werken vor. Im hofAtelier gibt es in den Lesepausen zudem Wein, Musik und poetische Pillen für alle Lebenslagen von Pille Hillebrand und Tobias Bertzbach. Hillebrand ist Wortakrobatin  ersten Ranges. Als Fernsehredakteurin erhielt sie 2003 den Adolf-Grimme-Preis und 2004 den Deutschen Fernsehen-Preis. Heute schreibt sie Songs für Sarah Connor.

Wo

-hofAtelier & Wellenschlag Text- und Verlagskontor, Keplerstraße 13

-Georg Büchner-Buchhandlung, Vor dem Steintor 58

-Humboldt-Buchhandlung, Ostertorsteinweg 76

-Buchhandlung Sieglin, Vor dem Steintor 162

Literarisches Wellenbad“ am Freitag, 24. November, von 19 bis 21.30 Uhr im Bremer Viertel. Der Eintritt ist frei.