#wasgeht: Kulturtipps für Bremen im März

Schon immer findet ihr in unserem Veranstaltungs-Kalender besonders interessante und vielversprechende Kulturtipps in und um Bremen, heute wollen wir euch unsere höchstpersönlichen Lieblingstipps für den März 2017 vorstellen. Bitte schön!

Selbstporträt by Wilhelm Busch. Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1854614

Benedikt Vermeer und Wilhelm Busch

Mit Max und Moritz von Wilhelm Busch ist vermutlich jedes Kind aufgewachsen. Der deutsche Dichter und Zeichner hatte aber noch weit mehr im Repertoire. Der Schauspieler Benedikt Vermeer aus dem Literaturkeller Bremen kann wirklich so einige berühmte Texte sensationell zum Leben erwecken. Hier eine kleine Kostprobe seiner Kunst:

Sein „Auswärtsspiel“ zu Wilhelm Busch gibt er am Sonntag, den 19. März, um 18:00 Uhr in der Kulturkneipe Pusta Stube im Bremer Blockland. Hier hat schon Rudi Dutschke sein Bierchen getrunken. Häufig gibt es dort auch tolle Bands zu entdecken. Endlich wieder ins Blockland und zu Vermeer alias Wilhelm Buch, würde ich sagen.
Ort: Pusta Stube, Oberblockland 5, 28357 Bremen. Eintritt frei (Hut für Künstler geht rum). Platzerservierung unter 0421-274332

[Janina]

Genossenschaften als Impulsgeber für soziales Wohnen?

Sind „Neue Wohnungsgenossenschaften“ ein „Impulsgeber für eine sozial-ökologische Quartiersentwicklung“? Das fragt der zweite Bremer Genossenschaftstag am Samstag, 25. März 2017. Ab 10.00 Uhr Uhr gibt es Vorträge, Projektvorstellungen und eine Ideenbörse zum Trendthema „gemeinsames Wohnen“. Der Tag ist eine Kooperation der StadtteilGenossenschaft Hulsberg eG mit Wohnen und Mehr Bremen (WUM) e.V. und dem DGB Region Elbe-Weser. Die StadtteilGenossenschaft Hulsberg eG möchte das sog. Bettenhaus auf dem Krankenhausgelände zu erwerben und in ein Vorhaben genossenschaftlichen Wohnen umnutzen. Ort: Friedensgemeinde, Humboldtstraße 175/177, 28203 Bremen. Eintritt frei.

[Bernd]

Spieletage in der VHS Bremen

Zum zehnten Mal lädt die VHS Bremen am 4. und 5. März 2017 zu ihren Spiele-Tagen. Und der Name ist natürlich Programm: Mehrere hundert Spiele wollen ausprobiert werden, dabei beraten spielerfahrene HelferInnen bei der Auswahl und erklären gerne die Regeln. Spiele-Turniere suchen MitstreiterInnen und auch Table-Top wird angeboten, das sind Strategiespiele mit kleinen, oft selbst gestalteten Figürchen, die eine Geschichte auf  räumlich gestalteten Hügeln entwickeln. Außerdem gibt es Gewinnspiele und Verlosungen und ein Spiele-Café sowie den beliebten Bücher-Flohmarkt für einen guten Zweck. Nix wie hin da, wer mal mehr als Mensch-ärgere-dich-nicht kennenlernen möchte.
Eintrittskarten sind erhältlich bei der Bremer VHS (Faulenstraße 69) oder zu bestellen unter spiele@vhs-bremen.de (zzgl. 1,- € Versand)

Termin und Ort: 4.März von 10 – 19 Uhr, am 5.März 2017 von 10 – 18 Uhr; Bremer Volkshochschule Bamberger Haus Faulenstraße 69
28195 Bremen
Programm unter www.bremerspieletage.de  www.facebook.com/BremerSpieleTage
[Heike]

Text: Janina Weinhold, Bernd Hüttner, Heike Mühldorfer