FMHB: And the winner is… Siegerehrung und Ausstellung des Fotomarathon Bremen 2016

fmhb_06_-ulrich-graf-nottrodt-www-fotomarathon-bremen-de-web

Läuft! Unser Beitrag zum #FMHB waren diese praktischen Beutel, in denen nicht nur Wegzehrung sondern auch diverse Utensilien Platz hatten. Foto: © Uli Graf-Notrodt / fotomarathon-bremen.de

#FMHB – Gut einen Monat ist es her, dass sich mehr als 250 Foto-Fans auf die Suche in Bremen nach den neun besten Motiven zu vorgegebenen Stichworten begaben (wir haben hier berichtet). Mittlerweile hat eine unabhängige Jury die originellsten 9er-Serien herausgefiltert. Wer sich über einen der Hauptpreise freuen kann, wird am kommenden Samstag, den 15. Oktober 2016 ab 14.30 Uhr im Hafenmuseum, Speicher XI, bekannt gegeben. Bis zum Abend des 16. Oktober können die Motive aller TeilnehmerInnen besichtigt werden.

9 x Bremen mit sportlichem Bezug

„Läuft!“ war eins von neun Stichworten zu denen das beste Motiv festgehalten werden sollte. „In der Luft hängen“, „Balanceakt“, „In die Hufe kommen“ waren weitere Herausforderungen. Neun Stunden lang waren ausgehend vom Schlachthof, hin zum Universum, beim Sportgarten, am Osterdeich und rund um die Kunsthalle immer wieder kleine Trupps zu sehen (und zu erkennen am Läuft-Beutel), die auf dem Weg zwischen den Stationen dieselben Motivideen hatten, aber dennoch versuchten, den eigenen Dreh zu finden. Mittendrin auch meine Familie, die mit zwei Teams, großem Vergnügen und vielen Diskussionen die Themen auch komplett unterschiedlich interpretierte.

deichbremse-lotta-muehldorfer-glucke

Eine Interpretation von „Deichbremse“. Foto: © Lotta Mühldorfer

#FMHB mit weniger Farbe und vielen Utensilien

Die Auswahl der Siegerserien wurde von kundigen Menschen der Bremer Kulturszene vorgenommen: Claudia Seidel vom Hafenmuseum, Tessa Alex aus der Kunsthalle Bremen, Ka aus dem Kubo, der Fotograf Phil Porter und der Fotomarathon-Gewinner des vergangenen Jahres, Dieter Peterke an. Das Fazit der Juroren: Die Teilnehmer gingen sparsamer mit Farbe um. Es sind deutlich mehr Schwarz-Weiß-Serien als im vergangenen Jahr dabei. Wieder wurden viele Requisiten eingesetzt, ob Autos, Teddys, Legofiguren, Schnecken oder Turnschuhe. „Abwechslungsreich war die Interpretation des Oberthemas „Läuft“, die nicht immer sportlich in der Umsetzung ausfiel, denn alle Hobbyfotografen bewiesen ganz eigene Sichtweisen auf die Themen“, so die Einschätzung der Jury. Mein Fazit: Wieder ein schöner Tag mit vielen neuen Blicken auf Bremen und der Befürchtung, dass unser Motiv wahrscheinlich nicht den Sonderpreis für die „Deichbremse“ abstauben wird. Auf jeden Fall sind wir beim nächsten FMHB wieder dabei.


Ausstellung zum FMHB16:

Samstag, den 15. Oktober 2016 von 11 bis 18 Uhr,  Preisverleihung um 14:30 Uhr

Sonntag, 16. Oktober 2016 von 11 bis 17 Uhr
Mitnahme/Abholung der Fotostreifen zwischen 17 und 18 Uhr

Ort: Hafenmuseum Speicher XI

Eintritt frei, auch in die angrenzende Dauerausstellung
zur Hafengeschichte (15./16.10.2016)

Und das sind einige Momentaufnahmen der Organisatoren während des Fotomarathon Bremens © Uli Graf-Notrodt / fotomarathon-bremen.de:

Text: Heike Mühldorfer

1 Kommentare

  1. Pingback: #FMHB 2016: Siegerstreifen und Gewinner - glucke MAGAZIN

Kommentare sind geschlossen.