#PlacesToGo: Sommerprojekt Café Vegan im Viertel

Schon bemerkt? In der Lüneburger Straße an der Ecke zur Haltestelle Sankt Jürgen Straße hat ein kleines bollywoodesk-buntes Café eröffnet. Dieses Plätzchen ist ein Zwischennutzungsprjekt von Patrick. Wieso er jetzt das Café Vegan betreibt und was du erwarten kannst,  hat er Janina verraten.

Café Vegan Aktivist Patrick Patu Pape Pape wll seine Gäste mit vegangem Kuchen locken.

Patrick „Patu“ Pape kredenzt euch leckere Kuchen, fairen Café, Bier. Limo und zum Wochenende hin Abendbrot. Fotos: Robert Fösterling

Patrick, du bist noch bis Ende September Café-Besitzer. Wie ist das gekommen?
Seit einer Weile schaue ich mich nach einer geeigneten Location für eine eigene Bar um. Als ich am Café Vegan vorbei spaziert bin, habe ich festgestellt, dass der türkis-lila Laden zu hat und ein Nachfolger gesucht wird.  Ich hatte Lust auf ein Sommerprojekt und habe mit den Vermietern im Gespräch eine Zwischenzeitnutzung vereinbart.

Café Vegan: Kuchen und Abendbrot

Du hast täglich frischen veganen Kuchen da. Hast du helfende Hände?
Ich schmeiße den Laden alleine, aber bekomme zum Glück Unterstützung von meiner Freundin. Sie backt großartigen Kuchen für mein Café hinter den Kulissen. Freitags und samstag  haben wir länger geöffnet und bieten außerdem ein Abendbrot an. Zum Beispiel Pasta, Chili sin Carne oder leckerstes selbstgebackenes Brot mit Dip. Da helfen auch schon mal Freunde weiter.

Du bist selbst Veganer und der Lebensstil liegt Dir am Herzen, oder?
Auf jeden Fall und aus Überzeugung. Aber es geht mir nicht ums Missionieren. Wir wollen einfach mit großartigem Essen und Kuchen zeigen, dass Veganismus eine leckere Sache sein kann und seine Vorzüge hat. Wer möchte, findet außerdem ein Bücherregal vom „Golden Shop“ mit veganen Koch- und Backbüchern, Tierrechtsliteratur, aber auch Veröffentlichungen zur aktuellen Flüchtlingssituation. Alle sind herzlich eingeladen, in der Auswahl zu blättern und können die Bücher bei Interesse auch bei mir kaufen.

Faire Getränke vom Premium Kollektiv

Neben veganen Speisen legst du auch Wert auf faire Drinks und neben Charitea und Lemonaid stehen bei dir noch kleine andere Anbieter im Getränke-Kühlschrank.
Ja, ich habe faire kleine und korrekte Anbieter gesucht und habe deshalb Getränke vom „Premium Kollektiv“ mit im Kühlschrank. Premium aus Hamburg will zeigen, dass eine andere Art des Wirtschaftens möglich ist – ohne den Fokus auf maximale Kohle oder aggressive Werbung. Die kleine Hamburger Firma hat eine Cola, einen Matedrink „Muntermate“, eine Holunder-Limo „Frohlunder“ und das Premium Pils im Angebot. Schmeckt alles und ist bio.

Danke für die Infos, Patrick.


Das Café Vegan bietet täglich drei bis vier verschiedene Kuchen und hat von Mittwoch bis Sonntag täglich ab 14Uhr bis 19 Uhr geöffnet. An den Abendbrottagen am Wochenende auch länger. Tipp der Redaktion: Einfach bei Sonne am großen Fenster Kuchen futtern und sich mal ne Auszeit gönnen.

Text: Janina Weinhold
Fotos: Robert Fösterling