#Ausflug: Kunst und Meer an der Nordsee

Dangast-Conny-Wischhusen

Dangast am Strand. Foto © Conny Wischhusen

Auf ans/ins Meer! Wo denn, fragt man sich, denn es gibt so viele Möglichkeiten für einen Ausflug von Bremen an die Nordsee. Eine sehr beliebte und unbedingt empfehlenswerte Tour geht nach Dangast an den Jadebusen. Dort kann man zuerst Kunst gucken (z.B. im Ratziwillhaus), danach den berühmten und weltbesten Rhabarberkuchen im Kurhaus Dangast genießen und anschließend eine Runde am Strand chillen, oder wenn das Wetter es zuläßt sogar schwimmen gehen. Am Wochenende ist rund um das Kurhaus manchmal ein kleiner Kunsthandwerkermarkt, auf dem es allerlei nette Kleinigkeiten zu kaufen gibt.

Ausflug an die Nordsee und mehr

Auf dem Rückweg lohnt es sich, einen kleinen Umweg über Rastede zu nehmen. Dort gibt es eine wunderschöne Ausstellung im „Palais Rastede“ zu sehen. Der Titel lautet: „Aus dem Wasser“ …und man kann es schon erahnen um was es geht: Drei Künstlerinnen zeigen in drei unterschiedlichen Techniken Werke zum Thema Wasser.

Ulrike-Donié-web 

Die Malerin Ulrike Donié zeigt großformatige und sehr farbenfrohe Acrylgemälde, die an eine Unterwasserwelt im tiefen Ozean erinnern. Mehr abstrakt als gegenständlich, aber der Betrachter kann sich eine Welt unter Wasser wunderbar vorstellen.

Sylvia-Stölting-web

Ganz anders arbeitet Sylvia Stölting aus Dorum. Sie trocknet zarte Algen, bringt sie auf Papier und färbt sie dezent ein. Die so arrangierten Bilder setzen der Phantasie keine Grenzen und sind doch in ihrer Zartheit ganz starke Kunst. 

Sabine-Nasko-web

Dritte Künstlerin im Bunde ist die Keramikerin Sabine Nasko. Sie arbeitet plastische Figuren, die gerade aus dem Meer entsprungen sein könnten – sie ähneln Quallen, Tintenfischen oder anderen Tieren. Spannend sind die farbigen Texturen auf den Keramiken, die in der Raku – und Naked Raku Brand Technik entstanden sind.

Erst die Ausstellung, dann ab in den Park

Alles in allem eine sehr interessante Ausstellung in einem wunderschönen Haus, das wiederum in einem großen Park steht, in dem man nach der Ausstellung noch eine Runde drehen kann. Die Ausstellung kann man sich auch mit Kindern sehr gut ansehen, die sicherlich ihre ganz eigenen Phantasien haben werden. Für einen Ausflugan die Nordsee ist das auf jeden Fall eine perfekte Ergänzung.

Die Ausstellung im Palais Rastede ist noch bis zum 28. August immer mittwochs bis freitags und sonntags von 11 – 17 Uhr und nach Vereinbarung anzusehen. Der Eintritt kostet für Erwachsene 4,00€. 

Rastede-Conny-Wischhusen-web

Von links: Laudator Dieter Begemann (Künstler und Kunsthistoriker) und die Künstlerinnen Ulrike Donié, Sabine Nasko, Dr. Claudia Thoben und Sylvia Stölting. Foto: © Conny Wischhusen

Noch mehr Infos gibt es hier: http://www.palais-rastede.de/

Text und Fotos: Conny Wischhusen