#Upcycling: Stoffwechsel – ein Projekt im Quartier e.V.

DSCF4072

Scherenschnitt in Leder und eine Robe aus Papier und Spiegel-Mosaik. © Conny Wischhusen

Über Shampooflaschen, Brötchentüten und Billardkugeln…

Ihr fragt euch jetzt wahrscheinlich: Was soll das? Was hat das miteinander zu tun? Die Fragen sind durchaus berechtigt und doch wiederum leicht zu beantworten. Aus einer leeren Shampooflasche wird ein Brillenetui, aus den Brötchentüten eine Abendrobe und zu guter Letzt wird das Ganze auf einer Modenschau präsentiert. Die eine Performance auf der Bühne nennt man Billardkugel, weil alle Models auf dem Laufsteg bis zum Rand laufen, und dann wie ein Billardkugel in die andere Richtung laufen.

Über ein halbes Jahr Kreativsein und modisches Upcycling

„Stoffwechsel“ nennt sich das Projekt von Quartier e.v. aus Bremen und ist für Frauen gemacht, die sich mit Materialien wie Plastik oder Papier beschäftigen möchten. Was kann man außer dem neben und nach der üblichen Nutzung sonst noch daraus machen? Aus leeren Plastikflaschen, Pizzakartons, Tortenspitzen, Kronenkorken und anderem Dingen lassen sich im Handumdrehen Kleider und Accessoires machen. Ideen dazu geben eine Bühnenschneiderin und eine Designerin. Sie regen an und geben Hilfestellung beim Herstellen der Kleidung oder von Handtaschen, Ketten, etc.

DSCF4076

Eine Kette aus Beck´s-Kronkorken. © Conny Wischhusen

Man wundert sich auf wie viele Ideen die Frauen kommen und wie kreativ alles umgesetzt wird. Über ein halbes Jahr lang wurde aus den verschiedensten Materialien ungewöhnliche und einzigartige Kleider und Accessoires genäht und geklebt, bis jetzt am 22. Oktober 2014 das fertige Outfit im OTeZentrum auf einer Modenschau präsentiert wird. Dafür haben acht Frauen unterschiedlichen Alters schon viele Wochen eine Choreografie unter der Anleitung von Clara-Maria Alisch und Jana Donis geprobt. Damit auch die Billardkugel perfekt über die Bühne geht.

Geleitet wird das „Stoffwechsel“-Projekt von Andrea Siamis und Ingeborg von Hantelmann. Die künstlerische Leitung der Abteilung Mode und Design haben Ilka Hövemann für das Material Papier und Isa Griese für Plastik.

Die Modenschau findet am Mittwoch, den 22. Oktober im OTeZentrum, Veranstaltungssaal im 1. Stock in der Otto-Brenner-Allee 46, um 18 Uhr statt. Einlass ist ab 17.30 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos!

Mehr Infos zum Projekt bei Facebook QuartierBremen.

Text und Fotos: Conny Wischhusen