#swap: So war´s auf unserer Kleidertauschparty!

SWAP_2014_GLUCKE_Kalle_02Was für ein schöner Nachmittag! Und was für ein Kontrastprogramm. Während beim ersten Kleidertausch-Event von KALLE und GLUCKE sich mehr als 300 Teilnehmerinnen in und vor der Co-Workinghalle drängten, war es dieses Mal ein sehr gemütlicher, entspannter und im regen Austausch über Klamotten, Stilmix und Nachhaltigkeit verbrachter Nachmittag mit hohem Unterhaltungs- und Informationswert. Ganz wie ihr euch das gewünscht hattet! Denn das neue veränderte Konzept der SWAP-Party stellte genau diese Aspekte in den Mittelpunkt. So hingen und lagen hochwertige, ausgesucht schöne und dennoch tragbare Teile an Garderobenständer, auf den Werkbänken und – auch das war neu – auf up-gecycelten Möbeln der Merret Windschild. Die Bremer Designerin und Tischlerin hatte attraktiv aufgehübschte Sitzmöbel  und raffinierte Kommoden mit Schmuckklappe sowie kleine Beistelltischchen mit Zusatznutzen ihres eigenen Labels mitgebracht. Wunderschöne Hingucker! Und eine echte Ergänzung der Kleidertauschparty in Sachen Nachhaltigkeit. Dazu gab es Infos des biz über verschiedene Aspekte des globalen Kleidungsmarktes sowie Einkaufs-Tipps für grüne und faire Mode in Bremen. Auch das Angebot, die Neu-Errungenschaften mit kleinen Änderungen passend zu machen, fand sehr große Zustimmung. Auch wenn die Nähmaschine und Näh-Genie Katharina dann tatsächlich kaum ran mussten.

Verwöhn-Shopping mit bestem Gewissen

Das Tauschsystem blieb dasselbe wie bei der Premiere 2013: Bis zu fünf Stücke hatte jede Teilnehmerin mitgebracht und dafür je nach Ausgefallenheit oder Marke insgesamt bis zu zehn Werte-Punkte erhalten. Und dafür konnten dann entsprechend ausgezeichnete Stücke „eingekauft“ werden. Gekommen waren etliche Freundinnen, Nachbarinnen, Pärchen und auch zwei Mutter-Tochter-Gespanne, die sich am großen Tisch und vor der Halle immer wieder in kleinen Grüppchen fanden, die sich über die stylishen Fundstücke austauschten und in Ruhe darüber beratschlagten, ob und wem das gute Stück am besten stand. Bei Sekt, Crackern, handgeröstetem Kaffee des Bremer Lloyd Caffee und selbst gebackenem Kuchen erinnerte die SWAP-Party dabei sehr an VIP-Shopping – und das mit bestem Gewissen und ohne goldene Kreditkarte. Entsprechend zufrieden gingen alle nach Hause und fragten schon nach dem nächsten Termin. Wir freuen uns jedenfalls auf eine Neuauflage der SWAP-Party, vielleicht mit Wintermode oder mit einem Motto. Was wäre euch denn am Liebsten? Schreibt uns eure Ideen und Vorschläge hier als Kommentar!

Übrigens: Die nächste Möglichkeit zum Kleidertausch auch für alle, die am Samstag nicht dabei sein konnten, gibt es am 26. Juni bei der Kleidertausch-Party der Nachhaltigkeitstage an der Uni Bremen. Mehr Infos dazu gibt es auf deren Facebookseite.

Und hier sind ein paar Momentaufnahmen für euch:

SWAP_2014_©_GLUCKE_Kalle_01 SWAP_2014_©_GLUCKE_Kalle_03 SWAP_2014_©_GLUCKE_Kalle_04 SWAP_2014_©_GLUCKE_Kalle_05 SWAP_2014_©_GLUCKE_Kalle_07 SWAP_2014_©_GLUCKE_Kalle_09 SWAP_2014_©_GLUCKE_Kalle_10_Vorb SWAP_2014_©_GLUCKE_Kalle_11_Vorb SWAP_2014_©_GLUCKE_Kalle_12_Vorb

Text und Fotos: Heike Mühldorfer