dieGlucke: So war´s bei DETE

Am Freitag drängelten sich mehrere Hundert Menschen vor und in dem ehemaligen Möbelhaus Detmers in der Lahnstraße. „Was wollen denn die vielen Menschen in der Neustadt“, mögen sich manche gefragt haben. Grund für den Andrang war die Eröffnung des Kultureinrichtungshauses DETE. Unter Kronleuchtern und zwischen alten Möbeln gab es Musik von „Dogs run free“, Nick Gibbs sowie „Mira K. und Platzband“. Marktplatz, Raum, Kultur so lautet das Konzept des Hauses, das bis zum 31. Juli 2014 Künstlerinnen und Kreative auf die „andere“, also die linke Weserseite locken will. Die fünf Veranstalter zeigten sich sichtlich gerührt, von den vielen Nachbarn, Freunden und Neugierigen, die im Erdgeschoss die ersten Getränke aus dem Kiosk kauften und durch die Ateliers im zweiten Stock schlenderten. Die Fahrradbastler „Freischrauber“ luden zu einem fiktiven Rennen ein und die Bremer „Barthaar-Bande“ sparte nicht an Farbe, um T-Shirts mit Siebdruck-Vorlagen zu bedrucken.

Die nächste Veranstaltung wird mit einem ersten Kulturbrunch am 27. Oktober ab 9 Uhr  im Kultureinrichtungshaus DETE in der Lahnstraße 61-63 stattfinden.Mehr Infos auf www.kehbremen.de