#wasgeht: Kulturtipps für September

Schon immer findet ihr in unserem Veranstaltungs-Kalender besonders interessante und vielversprechende Kulturtipps in und um Bremen, heute wollen wir euch unsere höchstpersönlichen Lieblingstipps für den September 2017 vorstellen. Bitte schön!

Golden City bei Nacht. © Golden City

Golden City schließt die Luken, Hollersee leuchtet

Am 1.9 ab 20h tobt zum letzten Mal die Golden City Lokalrunde mit viel Seemannsgarn in der Golden Citybar am Europahafen. Am 2. 9. wird mit DJ abgefeiert, bis die temporäre Hafenbar für dieses Jahr die Pendeltür schließt. Sagt nicht, wir hätten euch nicht Bescheid gesagt. goldencity- bremen.de

Außerdem packt halb Bremen am 10.09. den Picknickkorb und die Klappstühle ein und pilgert zum Parkhotel. Ob nun erste oder letzte Reihe – Feuerwerk und Musik genießen beim Musik und Licht am Hollersee ist einfach jedes Jahr ein wirklich schöner Termin. Los geht’s um 20h.

[Janina]

Offene Ateliers in BHV,  CUX und der Region

Hier ein heißer Kunstt(r)ipp für alle Interessierten und gleich ein Ausflug in die Region wert: Offene Ateliers in Bremerhaven, Cuxhaven und der Region am 3. September. Die Türen sind von 11 bis 18 Uhr für alle Interessierten geöffnet. In diesem Jahr bieten insgesamt 95 Künstlerinnen und Künstler aus der Region an 64 Orten Einblicke in ihr vielfältiges Schaffen, darunter 14 Künstlerinnen und Künstler aus Bremerhaven.

Hier geht´s zum Download des Programmhefts mit allen Adressen.

[Conny]

Graphic Novel im Institut français

Mein Tipp für September: die Graphic-Novel-Präsentation mit Aude Picault am 19.9. ab 19h im Institut français Bremen. Die frz. Autorin erzählt in ihrer GN „Ideal Standard“ mit viel Witz, wie Claire gegen ihr Singledasein kämpft.

[Annica]

Analoge Kommunikation und CHICKS*united in der Schwankhalle

Die Schwankhalle setzt zum Start der neuen Saison auf analoge Kommunikation in der begehbaren Cloud. Zwischen dem 2. und 9.9. lädt das Gießener Performancekollektiv Mobile Albania in den Alten Saal zum Ferngespräch mit Unbekannten ein. Wer  mittelefonieren möchte, muss sich vorher einen Zeit-Slot (unter 0421 520 80 70) reservieren und mit ZuhörerInnen rechnen. Die genauen Termine gibts auf schwankhalle.de.

Die CHICKS* sind wieder da, dieses Mal hinterfragt das freie Performancekollektiv zusammen mit Bremer Mädchen und Jugendlichen, was es heißt, als Frau in unserer heutigen Gesellschaft zu leben. CHICKS* united wird am 22. und 24.9. gezeigt. Der Eintritt ist frei. Da erfahrungsgemäß die lokalen Produktionen sehr gut besucht sind, empfiehlt sich eine frühzeitige Reservierung.

[Heike