#PlacesToGo: Happy Birthday „Golden Shop“

Urig, besonders und vollgestopft mit Geschichten: Der "Golden Shop" ist der etwas andere Buchladen im Viertel. Sören arbeitet seit neun Jahren dort. Bild: Annica Müllenberg

Urig, besonders und vollgestopft mit Geschichten: Der „Golden Shop“ ist der etwas andere Buchladen im Viertel. Sören arbeitet seit neun Jahren dort. Foto: © Annica Müllenberg

Rundes und Eckiges lässt sich im „Golden Shop“ finden, besonders ist es auch noch. Denn der Laden im Fehrfeld ist nicht irgendeine Buchhandlung: „Wir bieten Bücher und Platten an, die unseren Geschmack treffen“, erzählt Ausma Zvidrina. Im Fall der Golden-Shop-Gründerin ist das Schmökerstoff aus dem linksalternativen Milieu. Bücher zu linker Politik, Jugendsubkulturen, Comics, Graffiti und Streetart, Zeitschriften und Fanzines drängen sich auf wenigen Quadratmetern neben Vinyl und CDs. Das Sortiment kommt an, sogar so gut, dass der „Golden Shop“ für den diesjährigen Deutschen Buchhandlungspreis nominiert ist. Im November wird klar sein, ob es noch mehr zu feiern gibt in diesem Jahr.

Lesungen, Indie-Rock und Blues-Konzert

Hammerhead aus

Hammerhead spielen Hardcore.

Zum neunten Geburtstag tafelt die Buchhändlerin kulturell schon einmal dick auf. Damit genügend Platz für alle ist, findet das Feierwochenende in der Friese statt. Los geht es am Freitag, 9. September, ab 20 Uhr mit der Lesung von Alexander Kühne. Der Berliner liest aus seinem Buch „Düsterbusch City Lights“. Düsterbusch ist kein Ort für Helden, sondern ein Kaff am Rande des Spreewalds. Anton wohnt dort hinter dem Mähdrescherfriedhof und träumt vom großen Leben. Sobald Alexander Kühne das Buch zuklappt, wird es laut: Die Band Worlds Dirtiest Sport aus Portland/USA spielt Alternative und Experimental. Pisse aus Hoyerswerda legen mit Punk nach. Arma Agharta aus Vilnius/Litauen bieten dem Publikum eine Sound-Performance und Hammerhead (Bad Honnef) Hardcorepunk.

Auch Graphic Novel ist im Golden Shop vertreten

Birgit Weyhe ist Comiczeichnerin und Illustratorin, heute lebt sie in Hamburg.

Birgit Weyhe ist Comiczeichnerin und Illustratorin, heute lebt sie in Hamburg.

Am Samstag, 10. September, gehen die Feierlichkeiten in die zweite Runde. Comicautorin und Illustratorin Birgit Weyhe stellt ab 20 Uhr ihre preisgekrönte Graphic Novel „Madgermanes“ vor. Inhalt: Das Schicksal der Gastarbeiter in der DDR. Die Hamburgerin Birgitt Weyhe, die selbst in Uganda aufwuchs, lässt drei fiktive Mosambikaner in ihrer Comicreportage erzählen, deren Leben exemplarisch für viele weitere Landsleute steht. Musikalisch führen Datashock aus Saarlouis das Bühnenprogramm mit psychedelischen Improvisationen weiter. Experimentell wird es mit dem Stuttgarter Günter Schlienz. Von The Small Forwards aus Hamburg gibt es Indie-Rock und Cian Nugent (Dublin) schließen den Abend mit einer Mischung aus Blues und Folk.

Cian Nuget

Cian Nuget bringen Blues und Folkklänge aus Irland mit.

Das musikalisch-literarische Festival zum 9. Geburtstag des „Golden Shop“ Buchladens steigt am Freitag und Samstag, 9. und 10. September, jeweils 20 Uhr in der Friese, Friesenstraße 124 .

Infos darüber, was wann passiert, findet ihr auf der Golden Shop Homepage.

Text: Annica Müllenberg

Fotos: Sabine Reinecke, Annica Müllenberg, Pressefotos