Schreibe einen Kommentar

#Interview: 5 Fragen an …Aylin Berktas, Reisebloggerin

glucke_magazin_aylin_berktas_autorenfoto_web

Bloggerin Aylin Berktas von „today we travel“ Foto: Aylin Berktas

Aylin Berktas (30), bloggt auf „Today We Travel“ ist in Bremen zur Welt gekommen und hier aufgewachsen, wohnt aktuell im Waller Westend und arbeitet in Bremen im Online-Marketing. Gemeinsam mit ihrem Freund Stefan war sie 1,5 Jahre auf Weltreise. Die beiden bloggen seitdem auf todaywetravel.de darüber, wie sich ihre Reiseerlebnisse anfühlen. Eine ihrer Blog-Geschichten ist aktuell gedruckt im Sammelband „The Travel Episodes“ (Piper Verlag, 14,99 Euro) auch in Bremer Buchhandlungen zu finden. Wir haben Aylin 5 Fragen gestellt.

Welche geheimen Talente hast du?

Aylin: Das ist ganz klar mein Orientierungssinn. Der ist praktischerweise äußerst zuverlässig und hat uns unterwegs super geholfen.

Was magst du an Bremen (nicht)?

Aylin: Ich liebe die Weser und den weiten Blick, die vielen Fahrradwege und die bodenständigen Bremerinnen und Bremer. Was ich nicht mag: Miesepetermenschen, arrogante Eliten und intolerante Menschen – das ist natürlich nicht bremenspezifisch.

Was könnte Bremen mit einer Million Euro anstellen, damit die Hansestadt d a s angesagte Reiseziel für Weltenbummler und Kultursucher wird?

Mit einer Million Euro könnte Bremen mehr in den Erhalt und die Weiterentwicklung von bunten Stadtteilen investieren und dort auch dafür sorgen, dass sich alle Bremerinnen und Bremer Wohnraum leisten können. Denn gerade die Vielfalt macht ja den Reiz von Szenevierteln aus. Da ich die kleinen Kinos einfach toll finde, ist ihr Erhalt mir auch eine Herzensangelegenheit. Wie wäre es mal mit einem Open Air Film Festival am Osterdeich?

Du warst viel unterwegs: Was genau bedeutet „Zuhause“ für dich?

Aylin: Eine meiner Lieblingsthemen und gleichzeitig ein hochkomplexes. Kurzum: Zuhause ist für mich ein Ort, an dem ich gerne und länger und gemeinsam mit Stefan bin. Es geht mir um ein Gefühl von Geborgenheit und Vertrautheit, und die kann ich an vielen Orten in der Welt aufbauen. Im Gegensatz zum Zuhause trage ich meine Heimat immer im Herzen – und das ist da, wo meine Familie ist. Glücklicherweise leben meine Eltern und Geschwister in Bremen, sodass ich hier gut aufgehoben bin. Übrigens schreibe ich an einer Serie zum Heimkehren, da ich das Thema so spannend finde.

Was machst du immer kurz bevor du das Licht am Bett ausmachst?

Das ist mir fast etwas unangenehm: ich scrolle auf meinem Handy herum. Auf Reisen haben wir ein sehr schönes Ritual: Da sagt jeder noch einmal, was das Highlight des Tages war, bevor wir schlafen gehen. Könnte man ja eigentlich auch daheim machen, oder? 🙂

Danke an Bremens Reisebloggerin Aylin!


Das Cover zum Buch "The Travel Episodes - Geschichten von Fernweh und Freiheit", Piper Verlag, Januar 2016

„The Travel Episodes – Geschichten von Fernweh und Freiheit“, Piper Verlag, Hrsg. Johannes Klaus, Januar 2016

Aylin und Stefan bloggen auch nach ihrer großen Weltreise bei „Today We Travel“. Beide bloggen über Reiseerlebnisse, wie lokale Stadtrundgänge, Kurztrips und ihre nächsten Fernreisen. Ihre Geschichte über das Heimkommen nach über 500 Tagen unterwegs hat der Piper Verlag in den „The Travel Episodes“ gedruckt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.