Schreibe einen Kommentar

#Ausstellung: Mobilität im Wandel

BILDBESCHREIBUNG

Linie 2 am Markt, 1960. LIS/Zentrum für Medien, Fotoarchiv

Mobilität ist das Thema einer Ausstellung im „Schuppen Eins“ in der Überseestadt. Bremer Archive präsentieren vom 4. bis 13. März Dokumente und Fotografien rund um die Geschichte des Fahrrads, des Automobils, der öffentlichen Verkehrsmittel und der Luft- und Raumfahrt. Die Schau beleuchtet Verkehrsplanung und Verkehrsentwicklung, greift aber auch soziale Mobilität auf: Zugänge zu Bildung und gesellschaftlicher Teilhabe für Menschen mit Behinderungen, Aspekte von Flucht und Migration, Geschichte der autonomen Frauenbewegung sind ebenfalls Thema.

Die Ausstellung steht im Zusammenhang mit dem diesjährigen „Tag der Archive“. Dieser hat bundesweit das Motto „Mobilität im Wandel“. 2014 waren die Bremer ArchivarInnen in der Weserburg mit einer Ausstellung zu „Frauen, Männer, Macht“ präsent (Link führt zu unserem Beitrag darüber).

03_web2_Droschke 3SW

Droschkenunternehmer Diedrich Rengstorf. Foto: Geschichtswerkstatt Bürgerhaus Mahndorf

Zum Hintergrund: Im Arbeitskreis Bremer Archive haben sich rund 40 Archive des Landes Bremens zusammengeschlossen. Das Spektrum reicht von kleinen, ehrenamtlich geführten Archiven bis zum Staatsarchiv. Es umfasst unter anderem Stadtteilarchive, Kirchenarchive, Spezialarchive in Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen, Medienarchive sowie international ausgerichtete Institutionen.

In ihrer Funktion als Gedächtnis der Stadt bilden die Archive so das Selbstverständnis dieses relativ einmaligen Zusammenschlusses, die einmalige und unverzichtbare Grundlage, um die Vergangenheit rekonstruieren, die Gegenwart gestalten und Visionen für die Zukunft entwickeln zu können. Die Vielfalt ihrer Bestände spiegelt in faszinierender Weise die vielen Facetten kulturellen und gesellschaftlichen Lebens.

01_web_7,260-17_Mitglieder_des Norddeutschen_Velocipedisten-Bundes_um_1885

Mitglieder des deutschen Velocipedisten-Bundes um 1885. Staatsarchiv Bremen.

SCHUPPEN EINS. Zentrum für Automobilkultur und Mobilität
Konsul-Smidt-Straße 20-26 | 28217 Bremen
Straßenbahn Linie 3, Haltestelle „Konsul-Smidt-Straße“ | Bus Linie 20, Haltestelle „Schuppen 1“
Geöffnet ist die Ausstellung täglich (Mo–Fr 12–18 Uhr, Sa+So 10–18 Uhr) bei freiem Eintritt.

 

_________________________________________________________________

Beteiligte Archive
Arbeitskreis Arster Geschichte(n) | Archiv der Landsmannschaft Ostpreußen und Westpreußen e. V., Bremen | Archiv der sozialen Bewegungen | Archiv der Bremer Volkshochschule | Archiv Haus des Reichs | belladonna, Kultur, Bildung und Wirtschaft für Frauen e.V. | Borgfeld-Archiv, Heimatarchiv Bürgerverein Borgfeld | Bremer Zentrum für Baukultur – b.zb | Bremische Evangelische Kirche – Landeskirchliches Archiv | Focke-Museum Bremen | Geschichtskontor im Kulturhaus Walle | Geschichtswerkstatt Bürgerhaus Mahndorf | Huchting-Archiv | Infobalt-Archiv | Klaus-Kuhnke-Archiv für Populäre Musik | LIS/Zentrum für Medien, Landesfilmarchiv | LIS/ Zentrum für Medien, Fotoarchiv | Raumfahrt-Historisches Archiv | Radio Bremen – Informationsservice | Schwachhausen-Archiv | Staatsarchiv Bremen | Universitätsarchiv Bremen | Zentrum für Künstlerpublikationen, Weserburg – sowie Bremer AIRbe e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *