Prime Time – Crime Time: Krimifestival in Bremen

Primetime_Crimetime_1024_768px_72dpiWenn der Sommer sich dem Ende zuneigt, die Tage kürzer werden und in Bremen Regen und Nebel wieder öfter zu Besuch kommen, dann ist wieder Krimizeit. Deutschlands dienstältestes Krimifestival „Prime Time – Crime Time“ findet in diesem Jahr zum 18. Mal statt. Die Zeit vom 17. bis 28. September steht unter dem Motto „Stille Wasser“.

Täglich eine Lesung

Für dieses Jahr haben die VeranstalterInnen des Krimifestivals um Alexa Stein ein abwechslungsreiches Programm mit Theateraufführungen, Lesungen und Poetry Slams auf die Beine gestellt. Vom knallharten Psychothriller über nur scheinbar unbeholfene Ermittler und verborgene Geheimnisse bis hin zu glasklaren Verbrechen ist alles dabei.

Am Donnerstag, den 17. September eröffnet Bestsellerautorin Wiebke Lorenz das Festival. Um 19:00 Uhr liest die Hamburgerin in der Krimibibliothek der Stadtbibliothek Bremen aus ihrem neuen Thriller „Bald ruhest du auch“, in dem das Leben der schwangeren Lena sich in einen Albtraum verwandelt. Bis zum 25. September gibt es dann von Montag bis Freitag mindestens eine weitere Lesung. Mal ermitteln Lehrerin Rosa und ihre Freunde auf eigener Faust in Ostfriesland, als der pensionierte Chefarzt tot aufgefunden wird („Der letzte Heuler“ von Birgit C. Lange, 18.09. 20:00 Uhr, veganbar), mal geht es um eine bekannte Romanautorin, die den vermeintlichen Mörder ihrer Schwester in eine Falle locken möchte („Die Falle“ von Melanie Raabe, 21.09. 20:00 Uhr, Buchhandlung „die schatulle“).

Die Bremer Krimiautorin Rose Gerdts-Schiffer lässt in „Dornenkinder“ ihr Bremer Polizisten-Duo in der Welt der Armutsflüchtlinge ermitteln (22.9., 20:00 Uhr, Polizeirevier Bremen Lesum, Veranstaltungssaal, Reservierungen: Telefon 0421/633799).

SONY DSC

Die Akteure des Slammerfilets ermitteln im Lagerhaus.

Crime Time Slam und Improtheater

Auch Wortakrobaten, die sich sonst reimenderweise über Alltagsthemen auslassen, führen ihre Kunst vor: beim Crime Time Slam, zu dem Slammer Filet Bremen und das Bremer Poetry Slam-Team ins Lagerhaus laden. Sebastian Butte nimmt als Moderator „die Ermittlungen“ auf (am 22.9. ab 20.00 Uhr). Wer auf die Verbindung von Krimis und Impro-Theater gespannt ist, könnte mit dem Brementhriller „Am Ende der Schuld“ von Alexa Stein und dem Improtheater Bremen richtig liegen (25.9. um 20:00 Uhr im Theater im City). Zum Finale, der Bremer Kriminacht, wird am 28.9. auf der Oceana der Radio Bremen Krimipreis an Merle Kröger verliehen, die aus ihrem aktuellen Krimi-Bestseller „Havarie“ lesen wird. Außerdem mit dabei die Hamburger Autorin Regula Venske und Klaus-Peter Wolf aus Norden.

Alle Veranstaltungen des Festivals kann man hier einsehen.