#sail2015: Warum ich trotzdem nach Bremerhaven fahre

Riesenrad_Sail_York_Werres

Wenn Segelschiffe auf Rummel treffen ist Sail. © York Werres

…Ja, ich gebe zu…ich mag keine Großveranstaltungen, Fressmeilen, Tausende von Menschen und Dixieklos. Aber dies hier ist etwas anderes!

Hier bin ich zu Hause, denn ich bin Bremerhavenerin. Auch wenn ich jetzt in Bremen wohne liebe ich meine Heimatstadt. Hier hab ich Fernweh, wenn ich am Deich spazieren gehe, frische Luft einatme und Schiffe oder Vögel beobachten kann. Und ich liebe es, die Segel und Fahnen der Großsegler flattern zu sehen ! Bald ist es wieder so weit! Ihr wisst nicht, wovon ich spreche?

300 Schiffe zur Einlaufparade der Sail

Na, von DER Sail 2015 in Bremerhaven. DEM Treffen der größten und schönsten Segelschiffe der Welt. Alles was irgendwie schwimmt kommt nach Bremerhaven. Alle fünf Jahre findet das Großereignis statt und die Hotels der Stadt sind schon ein Jahr vorher komplett ausgebucht. Die Menschen vermieten ihre Gartenhäuser und Betten an die BesucherInnen.

Gewusel_Sail_York_Werres

Trotz Gewusel: Conny ist mittendrin. Schon gesehen? © York Werres

Ja!…und nun? Das soll ich mögen?

Ja, denn alle sind guter Laune!

Ja, alle sind bunt gemischt und freundlich!

Ja, alle Nationen sind da friedlich beieinander! Egal ob aus Russland, Italien oder Chile.

Die Schiffe sind wunderschön anzuschauen. Man kann sie beim „open ship“ besichtigen.

Ich persönlich schwärme ja für das italienische Marineschulschiff „Amerigo Vespucci“ . Es ist außen aus Holz und Schwarz angestrichen. Es hat viele Metallverzierungen aus Gold und auch die Galionsfigur strahlt in Gold. Dann die schnieken Matrosen an Bord! Boah! Ich komme schon wieder ins Schwärmen….doch, oh Schreck…das Schiff kommt dieses Jahr leider nicht. Trotzdem gehe ich hin!

Zeit_Sail_York_Werres

Und den ein oder anderen Zeitsprung bringt die Sail auch noch mit sich. © York Werres

Es ist alles wie ein großes Familientreffen und fühlt sich gut an. Trotz der vielen Menschen, der Fressmeile und dem Gewusel.

Denn es ist besonders. Nicht so wie andere Feste und Feiern in der Stadt. Hier geht es um die Schiffe und nicht um essen und trinken.

Die Sail findet am Alten und Neuen Hafen statt. Die ganze Stadt feiert mit und ist bunt beflaggt. Man hat ja auch fünf Jahre Zeit sich vorzubereiten auf das Großereignis. Es gibt verschiedene Veranstaltungen und ein Riesenfeuerwerk am Deich, dass man sich nicht entgehen lassen sollte. Wer ganz mutig ist, kann auch einen Segeltörn auf einem der Schiffe buchen und sich für ein paar Stunden den Wind um die Nase wehen lassen. Das Highlight gibt es dieses Mal nicht  am Schluss, sondern gleich am ersten Tag mit einer Schiffsparade auf der Weser (Danke für den Hinweis, Sumna). Und wenn der Wind es zulässt, sind alle Segel gehisst! Da heißt es doch: Daumen drücken und AHOI!

Spiegelung_Sail_York_Werres

Nachts, wenn Tausende von Lichtern sich spiegeln, geht´s ruhiger zu auf der Sail in Bremerhaven. © York Werres

Folgende Großsegler werden unter anderem erwartet: Alexander von Humboldt 2, Sedow, Gorch Fock, Statsraad Lehmkuhl, Esmeralda, Götheborg, Artemis! Und wer darf auf der Sail auf gar keinen Fall fehlen? Na klar kommt er auch: Flo Mega!

Jetzt ist aber genug der Euphorie! Geht hin und lasst euch von meiner Begeisterung anstecken! AHOI!

Die Sail findet vom 12. – 16. August 2015 in Bremerhaven statt. Hier gibt es die ganzen Infos zu Veranstaltungen und den Schiffen: http://www.sail-bremerhaven.de/ und einen praktischen Lageplan zum Download.

Text: Conny Wischhusen, Fotos: York Werres

1 Kommentare

  1. *sumna* sagt

    Toller Artikel! Die Parade am Ende gibt es in diesem Jahr allerdings nicht. Da bleiben alle Schiffchen brav bis abends im Hafen. Dafür gibt’s am Mittwoch eine große Einaufparade! =)

Kommentare sind geschlossen.