#urbangardening: So geht das Gärtnern in der Stadt

763-1-Hauptstadtgärtner-e1431337087802-800x635

In diesem Buch finden sich praktische Tipps zum neuen Gärtnern in der Stadt: Wie wird ein Hochbeet angelegt? Welche Sorten bieten sich an, wo gibt es Saatgut? Wie wird richtig kompostiert? Welche Sorten sind einfach zu handhaben und/oder gedeihen besonders gut? Diese und viele andere Fragen beantwortet die erfahrene Urban Gardening Pionierin Meyer-Renschhausen sehr detailliert und anschaulich. Sie stellt einzelne Pflanzen und Sorten vor, gibt praktische Tipps zu Bohnen, Spinat, Tomaten, Zucchini, Kräutern und sogar Gewürzen. Dieser Teil macht drei Viertel dieses durchgängig bebilderten Buches aus.

Tipps vom Tempelhofer Feld

Eingerahmt wird es von zwei Aufsätzen. Einleitend stellt die Autorin Urban Gardening in Berlin allgemein vor. Zum Schluss erzählt sie von den Aktivitäten um und auf dem bereits 1989 stillgelegten Flughafengelände Tempelhofer Feld, wo seit 2011 viele gärtnerische Aktivitäten stattfinden – und sich, in anderer Sprache gesagt, die Commons wieder angeeignet werden – z.B. durch 500 Hochbeete. Das Buch ist definitiv ein Muss für jede/n, der/die militant gärtnert, egal ob öffentlich mitten in der Stadt oder anderswo, z.B. auf dem Balkon oder der Dachterrasse.

Bernd Hüttner

763-1-Hauptstadtgärtner-web

Elisabeth Meyer-Renschhausen: Die Hauptstadtgärtner. Eine Anleitung zum Urban Gardening, Jaron Verlag, Berlin 2015, 144 S. 187 Fotos, 12,95 EUR