#Valentinstag: Juhuu, liebe Singles!

Blumenstrauss_ungewollt_valentinstag_Conny_Wischhusen_webEin ungewollter Blumenstrauß | Foto by Conny Wischhusen

Alljährlich kommt er wieder. Der Valentinstag – ein Tag, an dem reflexhaft in der westlichen Hemisphäre die Liebe auf Knopfdruck zelebriert wird. Jedenfalls, wenn es nach der Werbung geht. Herzchen überall, Rosen – rote Rosen, Modeschmuck-Klunker, Schatzi-Nachrichten und alle Restaurants freuen sich über sehr viele Tischreservierungen.

Spar dir dein (Selbst-)Mitleid

Singles werden am Valentinstag gerne bemitleidet. Im Netz finden sich dann häufig lustige oder weniger lustige Listen und Tipps, warum es in Wirklichkeit total toll ist Single zu sein. Summa Summarum kommen diese Listen und Tipps gerne zu folgendem Schluss: „Hey, freu dich! Du kannst endlich rund um die Uhr machen was du willst, ohne dass jemand mault.“

Zelebriere deinen Kitsch-freien Tag

Für meinen Teil feiere ich heute mein Single-Dasein, ohne mich mit diesem seltsamen Egotrip-Bild zu trösten. Ich freue mich, dass ich keine Rosen bekomme, keine Goldkettchen, keine Plüschtiere und keine Schatzi-Nachrichten. Ich freue mich, dass ich nicht Essen gehen muss und danach eine klassische Schnulze im Kino anschauen muss. Warum? Tja, zum Beispiel mag ich lieber Klatschmohn als Rosen, trage keine Herzchen-Ketten und höre auch in Beziehungen nicht auf Spitznamen wie „Schatzi“ und Co.

Wer will schon 0815-Rosen?

Vermutlich geht’s vielen, vielen Pärchen aber genauso. Zugneigungsbekundungen auf Knopfdruck an Stichtag X sind unromantisch. Wer möchte schon darauf warten, dass das geliebte Gegenüber einmal im Jahr eine Überraschung (- Rosen??) auf den Weg bringt? Ob Single oder nicht – kleine Alltagsgesten ohne Valentinstagkitsch zählen doch irgendwie mehr. Der „Viel Glück“-Post it am Kühlschrank, der gekochte Kaffee vom Teetrinker, ein spontan mitgebrachtes Stück Kuchen oder der Wochenendausflug zwischendurch sagen viel besser: „Ich liebe dich“. Funktioniert übrigens auch unter Freunden – solche „Ich mag dich“-Gesten.

Also: Bin ich froh, dass mir heute keine ollen Rosen blühen.

Text: Janina Weinhold

 

Und hier geht´s zum Statement von Kerstin: #Valentinstag: Bitte täglich! Mit Karten-Freebie

1 Kommentare

  1. Irena sagt

    😀 sehr richtig ninz!

    das mit dem kuchen kommt mir irgendwie bekannt vor…

    und ich hinterlass dir hier und heute ein: i love u!

Kommentare sind geschlossen.