#DIY: Möbel Upcycling. Workshop auf der Hanse-Bau

Moebelverrueckt_Upcycling_Saison_lowres

Alte Stühle fein gemacht: Mit Papier und Leim. Künstlerin Karolin Leyendecker zeigt auf der Bremer Hansebau wie Möbel Upcycling geht. Foto: © Karolin Leyendecker

Am Freitag, den 16. Januar starten in den Messehallen die Hansebau und die Bremer Altbautage. Die etablierte Bau-Messe ist nun wirklich kein Geheimtipp. Aber zwischen vielen Infoständen rund um Altbau kaufen, sanieren und Dach dämmen hat sich ein kleines Schmankerl für Möbel-Upcycling-Fans versteckt.

Möbel-Upcycling – so geht´s

Die Hamburger Künstlerin Karolin Leyendecker ist auf der Hansebau dabei und gibt Workshops in Punkto „Möbel bunter aufmöbeln“. Karolin werkelt sonst in Hamburg Wandsbek in ihrer Möbel-Upcycling-Werkstatt „MöbelVerrückt“. Mit viel Papier und Leim steckt sie alte Stühle, Tischchen, Vasen und Co. in ein neues Kleid. Ihre Werkstücke sehen danach ganz anders aus und vor allem BUNT. Wer Lust auf neue Farbtupfer in den eigenen vier Wänden hat und Möbel-Upcycling mit Papier lernen will, kann auf der Hansebau bei Karolin Leyendecker einen Schnupper-Workshops besuchen. In jeweils hundert Minuten können Teilnehmer ein Schlüsselbrett und Serviettenringe oder einen Spiegel oder eine Holzschale schnappen und mit schönem Papier neu gestalten und mitnehmen. Natürlich unter Aufsicht der Künstlerin. Die gelernte Buchbinderin zeigt einige Grundtechniken aus dem Buchbinden und Arbeiten mit Leim und Papier. Es sind v.a. freitags und sonntags noch Plätze frei. Interessiere können sich direkt bei Karolin unter
workshopmessebremen@t-online.de anmelden. Ein Tipp für Kurzentschlossene. Ruft Karolin unter 040/688 129 an. Unter der Nummer gibt es weitere Infos und die Künstlerin ruft zurück
Kostenpunkt: 19 Euro 50 pro Person (inklusive Messeeintritt, Material, zwei Werkstücken und Kreativtechniken für Zuhause)
Von Freitag bis Sonntag laufen jeweils drei Mal täglich Kurse:
Kurs 1: 10.30 bis 12.10 Uhr
Kurs 2: 13.00 bis 14.40 Uhr
Kurs 3: 15.30 bis 17.10 Uhr

Text: Janina Weinhold

1 Kommentare

  1. Hallo,
    Hört sich echt interessant an wird es im nächsten Jahr erneut so einen Workshop geben würde mich freuen?
    Viele liebe grüße Hanna

Kommentare sind geschlossen.