Sonntagsmatinee: Auf zwei Flügeln zum Glück

image

 

Fernöstlicher Sprit plus westliche Psychologie

Auf der Suche nach dem wahren Glück … wer ist das nicht? Andrea F. Polard, amerikanische Psychotherapeutin, Autorin und Zen-Buddhistin mit deutschen Wurzeln, hat viel geforscht darüber, wie die Menschen ihren persönlichen Weg zum Lebensglück finden. Ihr Rat: Einfach „Auf zwei Flügeln zum Glück“ gelangen, also mit Hilfe fernöstlicher Lebensweisheiten des Zen-Buddhismus und den neuesten Erkenntnissen westlicher Psychologie. Nach vielen Jahren in Forschung und Praxis hat sie ihre Ergebnisse und Erfahrungen in einen praktischen Leitfaden gepackt, der jetzt auch auf Deutsch erschienen ist und dabei helfen soll, „eine Balance zwischen Streben und Sein zu finden, ein Gleichgewicht zwischen Handeln und Nichthandeln, zwischen der Konzentration nach innen und nach außen“.

Eine Lesung mit musikalischer Untermalung

Zurzeit können wir Andrea F. Polard sogar persönlich nach ihren Tipps fragen, denn auf Lesereise durch Deutschland wird sie auch in der Bremer Villa Sponte ihr Buch vorstellen. Dabei wird sie – da die Lesung ja im Rahmen einer Sonntagsmatinee stattfindet – musikalisch von Abigail Kane (Fagott) und Matthias Beltinger (Kontrabass) begleitet, beide MusikerInnen spielen bei der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. Wie immer ist der Eintritt zur Villa Sponte frei, um eine Spende wird gebeten.

Über die Autorin: Dr. Andrea F. Polard unterrichtet Zen-Psychologie weltweit und praktiziert ihren neuen Ansatz im Los Angeles Center for Zen Psychology. Mehr Information auf  http://andreapolard.de (auch auf Deutsch).

Sonntagsmatinee am 11. Januar 2015 von 11:30 bis 13:30 Uhr.

Villa Sponte Zeitkultur, Osterdeich 59B