#sommerinbremen: Golden City – Oh Stadt, Du goldener Moloch

screenshot_golden_city

Wie viel Freiraum für Ungeplantes, Spontanes braucht ein Stadtteil? Und wie bekommt man das Überbordende, Ungebändigte, Überschwängliche in die Überseestadt?

Leseabend mit Sönke Busch und Flair der 1950er

Um diese Fragen zu beantworten begeben sich Sönke Busch und Ramona Ariola auf Spurensuche in der Lesung „Oh Stadt, Du goldener Moloch“.
In einem spannenden Leseabend wird die ausschweifende Feierlaune der 1950er Jahre, die Bürokratie zu allmählichen Einschränkung ebenjener und die heutige betonprotzende Leere der Überseestadt in einen Zusammenhang gebracht.
Denn noch gilt die Überseestadt nur bei etwa 3 von 100 Bremern als „urban und angesagt“, dies soll geändert und der Stadtteil endlich auch als solcher aufgenommen werden.
Doch was müsste sich konkret dafür ändern? Reichen Fleischer, Kirche, Kindergarten? Oder braucht es Graffiti, Schmuddelecken und gescheiterte Existenzen, um günstige Miete zu garantieren und das Viertel voranzubringen?

Antworten auf all diese Fragen gibt es am Dienstag, den 12.08.2014 um 20:00 Uhr im Golden City, der Eintritt kostet 5,- €

Blues und Schlager der 50er und 60er Jahre

Wem es in der Überseestadt dann doch gefällt, der kann auch die zwei darauffolgenden Tage wiederkommen, denn die Hafenbar Golden City hat noch einiges zu bieten.

Am Mittwoch, den 13.08. ist dort ab 20:00 Uhr „Fullhouse Blues“ angesagt – Bluesgrößen freuen sich auf ein neues Publikum und Mississippi Delta Feeling. Am Ende geht ein Hut herum.

Und am Donnerstag, den 14.08. entführen „Die Paradisos“ um 20:00 Uhr das Publikum mit Mandoline, Tenorgitarre und goldenen Kehlen in die Welt der 50er und 60er Jahre, in die Welt der  Liebe, in den Traum von Capri und Karibik. Anselmo DiCaprio und Also Regozani ziehen die Bremer Zuschauer zum ersten Mal in voller Konzertlänge in den Bann ihrer Musik, die Bilder von Liebe, Schmerz und Sonne in die Luft malt.
Auch hier kostet der Eintritt 5,-€.

So schnell bekommt man also Überschwang, Spontanität und Lebensfreude in die Überseestadt.