#crowdfunding: Golden City, Paperlove und Daily Marmelade sammeln Geld im Netz

© PaperLOVE_ASAPEine der liebevoll gestalteten Postkarten von PAPERLOVE. Zurzeit sammeln die Designerinnen Saskia Behrens und Natasa Vukovic die Finanzmittel für die erste Produktion. © paperlove

Crowdfunding ist mittlerweile  für viele Kreative der erfolgversprechende Hebel, um Ideen zu realisieren. Statt schwieriger Finanzierung von Projekten mit Hilfe von Bankkrediten, wird der benötigte Etat einfach übers Internet eingeworben. Dafür gibt es mittlerweile einige Plattformen wie startnext.de, seedmatch.de oder nordstarter.de. Auch Bremer Kreative nutzen die Möglichkeiten. Das Golden City im Hafen hat zum Beispiel dank Crowdfunding mehr als 10.000 Euro eingeworben und konnte damit die aktuelle Spielzeit einen Monat vorverlegen. Seit Mitte Mai erfreut die Crew um Frauke Wilhelm das Bremer Publikum wieder mit „Lokalrunden, einem neuen, absurden Musiktheaterstück der „Golden-City-Gang“, einer Fahrrad-Skype-Konferenz zum Stadtteilfest Walle (eine Art Schnitzeljagd mit Videotelefonie) und mit tollen Konzerten, Lesungen sowie Erzählcafé“.

Liebevoll gestaltete Papeterie als Herzenssache

So weit hat es das zweite Bremer Projekt Paperlove (noch) nicht geschafft (wir hatten berichtet). Mit handgemachter Papeterie und jeder Menge Herz kreierten Saskia Behrens von der Kalle-Co-Werkstatt und Designerin Natasa Vuckovic ihr kleines Label. Für Brieffreunde und Postkartenliebhaber und alle, die ein Herz für analoge Kommunikation haben. In den letzten Wochen konnten sich potentielle Unterstützer über die Crowdfunding-Plattform Startnext.de durch einen kurzen Clip einen ersten Eindruck von Paperlove und dessen Macherinnen verschaffen. Aktuell läuft die zweite und alles entscheidende Finanzierungsphase. Dafür haben die beiden Kreativen sich professionelle Hilfe geholt und ein Video mit feiner Musik produziert. Schaut es euch an unter www.startnext.de/paperlove und überzeugt euch von dem Charme selbstdesignter und siebgedruckter Postkarten. Die Designs der verschiedenen Postkarten-Sets sieht man auf Pinterest. Um das Projekt zu realisieren, müssen bis Mitte Juni der im Voraus festgelegte Etat von 4.300 Euro erreicht werden. Unterstützen kann jeder, der möchte und soviel er möchte. Wird der angestrebte Betrag erreicht und das Projekt realisiert, erhält jeder Helfer ein Dankeschön im Wert seiner Spende, das er sich schon vorher aussucht – das geht bei Paperlove von der handbedruckten Postkarte bin zum Siebdruckworkshop für Freunde. Sollte die Summe für die Realisierung des Projekts nicht erreicht werden, bekommen alle Unterstützer und Helfer bekommen den gespendeten Betrag zurück. 

Sixpack fürs Frühstück – mit Bier-Gelee

Das dritte Bremer Crowdfunding-Projekt, das wir vorstellen wollen, ist soeben gestartet. Daily Marmelade, bekannt durch das weltweit erste Marmeladen-Abo–möchte mit dem ersten „Sixpack fürs Frühstück“ aka zwei Mal drei leckeren Bier-Gelee-Sorten auch Männer davon überzeugen, dass Marmelade alles andere als langweilig schmeckt. So wollen die drei Jungunternehmer um David Zacharias Gelee aus Weizenbier mit Limette, Altbier mit Schuss und Alster ins Marmeladenglas füllen. Fürs Drumherum haben sie bereits einen originellen Träger im typischen Sixpack-Look gestaltet. Damit die süffig-süße Brotaufstrich tatsächlich produziert werden kann, sind jetzt die Fans gefragt. Auch hier gibt es auf der Crowdfunding-Plattform ( www.startnext.de/marmeladen-sixpack) ein Video, mit dem das Projekt vorgestellt wird. Sobald die anvisierte Summe erreicht ist, werden die Bier-Gelees sowie die kreativen Verpackungen produziert und ausgeliefert.

Kennt ihr auch noch spannende Crowdfunding-Projekte aus Bremen? Schickt uns die Links, wir sind sicher da gibt es noch mehr tolle Ideen!

Biergelee-Sixpack_©_Daily_Marmelade_02
Schon wieder eine Weltneuheit aus Bremen: Daily Marmelade und das Sixpack fürs Frühstück. Mit 2 x 3 leckeren Bier-Gelee-Sorten. © Daily Marmelade

Text: Katharina Janzen, Heike Mühldorfer