slowFood: Es gibt Eis!

Endlich! Eis für alle! Und das jederzeit! Und soo vielfältig: Ob klassisches Milcheis, Sorbet, Granité, Parfait, Semifreddo, Eis-am-Stil, fruchtige Paletas, Eistorten und -terrinen hier findet jede/r das Richtige für heiße Tage. 160 Rezepte hat sich die schwedische Konditorin Elisabeth Johansson für ihr Buch „Eis“ einfallen lassen, auch für vegan oder lactosefrei lebende Genießer gibt es ein extra Kapitel. Ein bisschen inkonsequent demnach der durchgängige Einsatz von Gelatine als Geliermittel für Sorbets & Co. Doch hierfür gibt es pflanzlichen Ersatz: Agar, das aus Rotalgen hergestellt wird und in geringer Dosierung und ebenfalls erhitzt denselben Effekt erzielt (gibt es im Supermarkt oder Bioladen). Etwa 1/4 gestrichener Teelöffel ersetzen je 2 Blatt Gelatine. Als Zugabe stellt die Autorin auch Rezepte für fruchtige und süße Saucen sowie Keks- und sonstige Garnituren zum Eis vor. Ein rundum gut konzipiertes und gelungenes Buch, findet dieGlucke. Und ist ganz begeistert von den wunderschönen Fotos!

Das Buch „Eis“ von Elisabeth Johansson ist im AT-Verlag erschienen und kostet 19,90 Euro.

alle Fotos © AT-Verlag _Heike Mühldorfer / dieGlucke.de

2 Kommentare

    • dieGlucke sagt

      mmmhhhh …. Es gibt da auch ganz raffinierte Vorschläge mit Rosmarin …

Kommentare sind geschlossen.