kulturAktuell: Schul-Big-Band in concert

© Youth Wind Orchestra Bremen

Sie spielen klassische Stücke von Beethoven, Weber und Nielsen aber auch Modernes bis Poppiges von Doldinger und Jim Henson von den Muppets. Das alles – wie es sich für eine Big Band gehört – arrangiert für Blasinstrumente aller Art. 55 Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren beeindrucken mit ihrem Youth Wind Orchestra regelmäßig ihre Zuhörer mit sattem Sound, aber auch gekonnt leisen Tönen. Seit 2004 gibt es die Schul-Big-Band der Freien Evangelischen Bekenntnisschule (FEBB) in Bremen-Habenhausen. Unter Leitung von Jörn Relitz erarbeiten Schülerinnen und Schüler in regelmäßigen Proben Arrangements klassischer und populärer Werke sowie Originalmusik für Blasorchester. Bei ihrem Konzert am heutigen Donnerstag, den 18. April um 18.00 Uhr gilt es, noch einmal das Repertoire vor heimischem Publikum aufzuführen, bevor es in vier Wochen auf große Fahrt geht.

Konzertreise nach Österreich

Es ist die dritte große Auslandsreise der Band (2009 ging es nach England und 2011 nach Portugal), die in diesem Jahr von drei Schülerinnen der Q-Phase der FEBB mit großem Engagement geplant und organisiert wurde. Linda Hanning, Khira Hennemann und Lea Mühldorfer musizieren im Orchester und haben schon im September 2012 die ersten Anfragen an Partnerschulen gerichtet und sich nach Unterkunft und Konzertmöglichkeiten in Österreich umgetan. Im Rahmen einer Projektarbeit zeigten sie theoretische Grundlagen des Projektmanagements auf, entwickelten die Reiseroute, erarbeiteten Checklisten und Musterbriefe und konnten für die Band Konzerte in fünf verschiedenen Orten klar machen: in Wiesbaden auf der Hinfahrt, wo die Gruppe auch übernachten wird, in Lofer, Salzburg, Vöcklabruck und zum krönenden Abschluss in der Weltmusikstadt Wien. Natürlich sollen unterwegs das Sight-Seeing und der Freizeitspaß nicht zu kurz kommen. Für das Konzert in der Kirche der St.Markus Gemeinde am Arster Damm wird kein Eintritt verlangt, dank großzügiger Spenden für die Orchesterfahrt soll aber das Reisebudget noch etwas angehoben werden.

 

Und diese Stücke stehen auf dem Programm:

Egmont Ouvertüre – Ludwig van Beethoven (1770 -1827) arr. J.Glenesk Mortimer 

Andante e Rondo Ungarese op.35 – Carl Maria von Weber (1786-1826) arr.R. Brunnlechner; Solo-Fagott Dominik Relitz

Aladdin Suite – Carl Nielsen (1865-1931) arr. J. de Meij

The A-Team – Mike Post (1944) Pete Carpenter (1914-1987) arr. F. Bernaerts

Soundtrack zu Bodyguard – Alan Silvestri (1950)   arr. F. Bernaerts

Crime Time – Klaus Doldinger (1936) / Les Humphries (1940-2007) arr. St. Schwalgin

The Muppets – Jim Henson arr. Johny Ocean

Orchestermitglieder

Querflöten: Felicitas Domnik, Alina Ebert, Wiebke Ellerbrock, Linda Hanning, Nadja Hänel, Jacqueline Idehen, Leonie Kuhlmann, Rahel Leonhardt, Vivian Schaper, Janina Schless, Katharina Simons, Lina Winter; Oboen: Niklas Dzierzon, Lea Mühldorfer, Nora Schultz; Klarinetten: Lennard Dreyer, Charlotte Jablonka, Janina Jusko, Laura Koconrek, Laura Landwehr, Ruth Nkrumah, Hannah Post, Zoe Resmer, Lisa Rimpel, Alicea Trede, Rahel Wolff;  Fagotte: Benedikt Dzierzon, Dominik Relitz (Solist); Saxophone: Fabian Bollmann, Louis  Bolte, Svenja Jung, Lara Kostelidis, Svenja Pergande, Sonja Rogalski, Thomas Stein; Waldhörner: Leonard Schwender, Arne Winter, Hannah Wolff; Trompeten: Knud Haase, Khira Hennemann, Phillip Hennigs, Pauline Plicht, Henrick Struckmeier; Euphonium: Luca Kuhlmann; Posaunen: Kian Eskandarian, Matthias Horr, Alina Schmeling; Tuben: Sebastian Herzog, Ole Moskopp; Pauken: Jannik Stuwe; Schlagzeug: Jona Müller, Florian Reincke.

 

 

2 Kommentare

  1. Cassi sagt

    Das war ein schönes Konzert ! Toll was das Schulorchester neben dem ganzen Schulalltag so auf die Beine stellt.

    • dieGlucke sagt

      Und klasse, was die drei jungen Frauen auf die Beine gestellt haben!

Kommentare sind geschlossen.