lebensArt: Offenes Wohnzimmer in Findorff

Da weht ein frischer Wind durch die Münchener Straße. Wo in Findorff bislang eine Radio-Show produziert wurde öffnet im März das lokal, ein offenes Wohnzimmer für alle, die Lust auf Begegnungen und Gemeinschaftsaktivitäten haben. Es sind alle Menschen eingeladen, die ihre Nachbarschaft anders erleben oder aktiv gestalten wollen oder hier einfach nur das, was sie sonst zu Hause machen würden, – Socken stopfen, nähen oder die Steuererklärung –, in Gesellschaft erledigen. Eine gute Stube also für alle, auch über Findorffer Grenzen hinaus, in der außerdem Gruppen und gemeinsame Aktivitäten angestoßen und geplant werden sollen. Ob Doppelkopfgruppe, Kleidertausch-Party, Filmabend oder Co-Working-Tage, alles ist möglich. Ideengeberin und lokal-Besitzerin Christina Stehr möchte mit ihrem völlig kostenfreien Angebot zwischen März und Juli ganz praktisch ihr Politik-Studium ergänzen, ihren lange gehegten Plan setzt sie zwischen Bachelor und Masterstudiengang um, um dabei „vielleicht mehr zu lernen als im Praktikum.“  Sehr sympathisch, findet dieGlucke und erfährt von der 22-jährigen gebürtigen Hamburgerin, die später in der Stadtplanung arbeiten möchte: „Ich möchte mehr über das Zusammenleben in der Stadt herausfinden, selbst etwas ausprobieren. Und damit die nächsten Monate möglichst viel Neues hervorbringt, wünsche ich mir natürlich viele Gäste mit ihren Ideen.“

Wünsche und Vorstellung per Mail an lokal.bremen@gmail.com

Die Wohnzimmer-Gäste spricht sie auf Flyern und über ihren Blog an und nutzt dieses Forum auch für ihre aktuelle Suchanfrage nach Einrichtungsgegenständen und notwendigen Utensilien. Alles was doppelt ist, findet später im Umsonstregal seinen Platz. Die ersten E-Mails sind eingetrudelt mit Ideen und Hilfsangeboten oder auch Konzertanfragen. Und der Countdown läuft, denn ab März öffnet das lokal täglich immer nachmittags bis abends. Wann genau? dieGlucke wird rechtzeitig darüber berichten. Und denkt bereits über mögliche Gemeinschaftsaktionen nach.

Wer sich angesprochen fühlt mitzumachen, erreicht Christine Stehr über die E-Mail-Adresse lokal.bremen@gmail.com oder dann ab März direkt in der Münchener Straße 58. Im lokal.

 

1 Kommentare

  1. Pingback: dieGlucke: feiert Geburtstag! - glucke MAGAZIN

Kommentare sind geschlossen.