lebensArt: Die Stadt umgarnen

 Jetzt wird es wieder bunt in der Stadt. Mit viel knalliger Wolle und dank farbenfroh bestrickter Bäume, Brückengeländer und Poller. Die Strickguerilla ist eine fröhliche, sinnliche Bewegung für Frauen und Männer jeden Alters. Ganz aktuelles Beispiel des Urban Knitting ist der  Panzer im Wollkleid vor dem Dresdener Militärischen Museum, das gerade als Mahnmal für den Frieden von Menschen aller Altersstufen gehäkelt wurde. Aber auch in kuschelige Wolle gehüllte Fahrräder irritieren und schaffen Aufmerksamkeit für die Eigenheiten städtischer Räume und Plätze. Was steht hinter den Woll-Graffitis, die uns auch in Bremen immer häufiger begegnen – Ist es Stadtverschönerung, sind es DIY-Kunstwerke im öffentlichen Raum oder politische Aktionen? Antworten auf diese Fragen gibt Kirsten Tiedemann, selbst begeistert vom aktuellen Trend und als Historikerin nah dran an der städtebaulichen Entwicklung Bremens, am 18. Februar um 19.00 Uhr in einem bildreichen VHS-Vortrag im Bamberger Haus.

Selbst zur Strick- oder Häkelnadel greifen und Bremen verschönern

Wer von den Bildern inspiriert wird – z.B. von den bestrickend schönen Stadtmusikanten (siehe Foto unten) – und aktiv werden will, kann dann im VHS-Kurs textile Blickfänger für Brücken, Bänke und Bäume entwerfen lernen. Bordüren für einen Zaun, die Baumbauchbinde oder ein gestrickter Bilderrahmen – hier ist Fantasie gefragt und vieles möglich. Ab 26. Februar 2013 leitet Kirsten Tiedemann immer dienstags ab 19.00 Uhr vier Abende dazu an. Die Entwürfe werden mit Nadel, Wolle und Faden umgesetzt, gestrickt, gehäkelt und bestickt. Zum Frühlingsanfang werden diese handgemachten, maßgeschneiderten Wollzeichen schließlich gemeinsam frei gelassen!  (KT)

Für den Kurs sind Grundkenntnisse beim Stricken oder Häkeln wünschenswert, Nadeln und kunterbunte Wolle bitte mitbringen! Anmeldung bei der VHS Bremen unter Tel. 361-12345 oder persönlich im Bamberger Haus in der Faulenstraße 69. Übrigens: Die VHS hat eine Restplatzbörse für BezieherInnen von ALG II und Sozialhilfe und stellt ihre ReferentInnen hier vor.

dezent_BremerEsel-mitHufwärmer-600x449

© Fotos: Kirsten Tiedemann / glucke-magazin.de

1 Kommentare

  1. Brigitte Blume Müller sagt

    Eine nette romantische Idee , schade das ich so wenig Zeit habe.
    Viele Grüße
    Brigitte

Kommentare sind geschlossen.