musikTipp: Nora Tschirner und PRAG

© www.prag-music.com

O wie schön ist das denn! Wunderbar einfühlsame Musik mit sehnsuchtsvollen Texten und auch ein bisschen Nostalgie. Prag heißt die Band, und vom Esprit der Stadt an der Moldau haben sich die drei MusikerInnen zum Namen inspirieren lassen. Das Lebensgefühl der Bohéme der 1950er und 60er wird in den gefühlvollen Liedern wiedererweckt, die zwischen Chanson, Pop und Filmmusik schwingen. Kein Wunder, große Teile der Aufnahmen sind in der tschechischen Hauptstadt zusammen mit einem Filmorchester entstanden.

Nora Tschirner Super-Star? Gar nicht abgehoben, sondern sehr sympathisch

Was als Nebenprodukt der beiden Musiker Erik Lautenschläger und Tom Krimi gedacht war, hat sich zum großen Gig entwickelt. Auch – wie sie beide in Interviews gestehen –, weil sie dann doch den Mut gefunden haben, die berühmte Nora Tschirner, eine Jugendfreundin, mit ins Team zu holen. Mit ihr sei es gelungen, groß zu denken und sie brachte natürlich im Herbst 2012 zur Veröffentlichung der ersten Single den Promi-Bonus mit. Doch das war für Sophie Mareceau nicht unbedingt nötig. Die im Walzertakt schwingende Hommage an die Schauspielerin, die Anfang der 1980er wohl die meisten pubertierenden Jünglinge zu gedanklichen Höhenflügen  im damaligen Blockbuster La Boum anregte, wurde schnell zum Ohrwurm. Ende Januar nun hat Prag das gesamte Debutalbum veröffentlicht, namens Premiere. In klugen, hintersinnigen Texten werden Konsum,  Lebensgefühl, Liebe und Leid beschrieben, auch mal ironisch und mit großem Charme. Auch musikalisch wechseln sich leise und laute Töne ab. Dabei spielt Nora Tschirner tatsächlich nicht die große Rolle, fügt sich ganz sympathisch in die Dreier-Combo ein, tritt nur manchmal mit Stimme oder Bariton-Gitarre besonders hervor. Ein durchaus gelungener Ausflug vom Schauspiel- ins Musikfach, bevor die bislang in Komödien wie „Keinohrhasen“ großartig aufspielende Nora Tschirner als Tatort-Kommissarin weiteres Neuland betritt. Jetzt aber erst einmal anhören und genießen. dieGlucke hat das Video zur aktuellen Single:

 

Mehr Info, auch über die aktuelle Tour, gibt´s auf www.prag-music.com. Die Band spielt in Norddeutschland nur in Osnabrück und Berlin. Schade eigentlich!

2 Kommentare

    • dieGlucke sagt

      Schön, dass wir Deinen Geschmack getroffen haben. Bei uns läuft die CD auch rauf und runter! Lieben Gruß!

Kommentare sind geschlossen.