netzFund: Plätzchen backen mit Hilda

Und heute auf die Schnelle noch ein schönes Magazin mit 24 tollen Rezepten für Plätzchen und andere weihnachtliche Leckereien. Hilda so heißt das Magazin, das es nicht zu kaufen gibt, sondern das die fünf Frauen, die es entwickelt haben, umsonst ins Netz stellen. Wer es lesen will, öffnet einfach eine PDF-Datei. Die Rezepte sind originell, die Fotos wunderbar stimmungsvoll, das Magazin kann sich sehen lassen! Und diese Bloggerinnen haben sich Hilda ausgedacht und realisiert: Isabel Lezmi von lecker-lezmi.com, außerdem Katharina von Katharina kochtJulie von mat und miJuliane von Schöner Tag nochJenni von Fleur du Poirier und Christina von Feines GemüseAlle freuen sich über regen Besuch auf ihren Seiten.

Das Netz als Fundgrube für kostenlose Ideen

Zu wünschen wäre allen, das die nächste Ausgabe auch etwas Geld in die Kasse schwemmt. Vielleicht finden sich Anzeigenkunden oder aber die Leserinnen und Leser zahlen für die Rezeptideen. Womit wir bei der Frage wären, ob alles, was im Netz steht allen gehört und warum Kreative so großzügig ihre Idee streuen. Ein Thema, um das sich dieGlucke sicherlich im Neuen Jahr kümmern wird. Heute gilt: Den 3. Advent genießen und vielleicht noch ein, zwei Plätzchensorten ausprobieren.

v>