slowFood: Genussmesse SlowFisch

© Messe Bremen / Jan Rathke

Heute noch gibt es in der Bremer Messehalle die neuesten Infos und viele, viele Kostproben über traditionelle, wieder entdeckte, nachhaltig und ohne künstliche Hilfs- und Zusatzstoffe erzeugte Lebensmittel. SlowFisch heißt die Verbrauchermesse für bewussten Genuss. Fisch steht natürlich im Mittelpunkt, ob Karpfen aus Teichen der Oberpfalz oder in Bioqualität aus der Oberlausitz, die ersten Bio-Muscheln Deutschlands, Plattfische aus der Ostsee oder auch Kaisergranat aus der Nordsee vor Helgoland.

Nicht nur Fisch …

Aber die Hersteller präsentieren auch andere Lebensmittel, die regional, traditionell oder in Bio-Qualität produziert sind oder besondere Leckereien wie nur in kleinen Mengen verfügbare Käsesorten, Hirschsalami und Reh-Rilette oder Fleisch vom Eidertaler Auerochsen. Außerdem ausgesuchte Olivenöle oder Senfsorten, exotische Salze wie das pinkfarbene Murray-River-Salt aus Australien oder vegetarische Chutneys von süß-sauer bis scharf-pikant. Wein mit Barrique-Veredelung und Obstbrände aus heimischer, sogar bremischer Produktion, zum Teil von solch seltenen Gewächsen wie dem Böhmischen Rosenapfel oder der Birnensorte Maklone. Einige Anbieter füllen zudem Getränke in Flaschen ab.

SlowFisch und SlowFood

Hinter dem Messekonzept verbirgt sich die Organisation SlowFood, deren Credo für eine regionale und traditionelle Lebensmittelproduktion eintritt und den im Vordergrund stehenden Genuss im Gegensatz zum allgegenwärtigen Fast-Food. Zum fünften Mal steht die Philosophie „gut, sauber, fair“ für die Idee, Erzeuger mit Verbrauchern zusammenzubringen, um für einen bewussten Umgang mit Lebensmitteln zu begeistern. Dafür sorgen Vorträge, Verkostungen und Mitmachangebote, aber vor allen Dingen die präsentierten Produkte selbst. dieGlucke geht heute hin!

SlowFisch vom 9. bis 11. November 2012 in der Messe Bremen von 10.00 bis 18.00 Uhr.