dieGlucke: Happy Halloween!

© Michaela Rupprecht_pixelio.de

Nein, ein Ampelmännchen ist nicht das klassische Motiv für Halloween, aber für manche dennoch genau richtig, weil schön hell und originell. Wer es lieber authentisch haben will, sollte mit Hilfe von besonders gruselig und furchterregenden Motiven auf den ausgehöhlten, mit Teelichten erleuchteten Kürbisse in der  Nacht zu Allerheiligen (All hallows eve) Geister abschrecken. Auch wenn die Tradition heute von Amerika ins Land geschwappt ist, hat sie ihren Ursprung in Europa, genauer in Irland und Schottland, wo die Kelten die Nacht der Toten, Samhain, feierten. Irische Auswanderer haben ihren Brauch mit nach Amerika genommen, stark kommerzialisiert – und heute laufen auch bei uns verkleidete Kids von Tür zu Tür und sammeln Süßigkeiten ein („Süßes oder Saures!“, im Original „Trick or treat!“). Diesen Hype mag sicher nicht jedE an Halloween, aber die leuchtenden Kürbisse liebe ich sehr und verrate auch wie ihr aus einem großen Kürbis einen echten Halloween-Kürbis schnitzt.

halloween-kuerbis-schnitzen-glucke-magazin

Step-by-Step zur Kürbis-Laterne für Halloween. Fotos: © Heike Mühldorfer

Gruselige Augen und monströse Zahnreihen schnitzen

Zuerst von einem großen, möglichst breiten Kürbis den Deckel abschneiden. Dazu mit einem Filzstift Zick-Zack-Linien um den gesamten Umfang aufzeichnen und mit einem spitzen, etwas längeren Messer entlang schneiden. Deckel abheben und vorsichtig zur Seite stellen, er wird am Schluss wieder genau aufgesetzt. Danach den Kürbis mit einem Löffel aushöhlen, dabei möglichst nah an die Schale herankommen. Dann mit dem Filzstift ein gruseliges Motiv aufzeichnen mit nicht zu feinen Konturen. Der Klassiker ist ein Gesicht mit großen Augen und großem Mund mit Zahnlücken, für Geübte kann es auch eine Hexe, eine Fledermaus oder ein Gespenst sein, Vorlagen gibt es u.a. hier. Die Linien mit einem kleineren Messer nachschneiden und von innen ausdrücken. Teelicht in die ausgehöhlte Kürbis stellen. Und aus dem Fruchtfleisch (ohne Kerne) gibt es die passende Abendmahlzeit für Halloween hier: Rezepte mit Kürbis. 

Halloween-Kürbis: Tricks für ein langes Überleben

Damit der Halloween-Kürbis lange in Form bleibt, hat dieGlucke ein paar Tipps:

1. Haarspray oder Klarlack hält frisch, einfach gründlich damit einsprühen.

2. Die Schnittflächen mit Vaseline bestreichen, das verhindert frühes Schimmeln.

3. Den Kürbis im Schatten aufstellen, denn Kälte macht haltbar.

Und mehr supergruselige Anregungen fürs Schnitzen findet ihr auf https://www.zombiepumpkins.com

ext: Heike Mühldorfer