slowFood: Tee-Stunde und Aroma-Safe

Jetzt ist allerhöchste Zeit, die letzten frischen Kräuter im Garten zu sichern, so noch nicht geschehen! dieGlucke kombiniert frische Pfefferminze und Salbei für ihre Teestunde, Mischung je nach Gusto. Beide Kräuter wärmen und wirken Wunder bei ersten Anzeichen von Halsschmerzen.

Und die letzten Zweige hat dieGlucke gleich im Aroma-Safe gesichert und zu Sirup verarbeitet:  Dazu ein Kilo Zucker in einem Liter Wasser erwärmen und auflösen, je eine Handvoll Pfefferminze- und Salbeiblättchen  dazugeben, über Nacht zugedeckt ziehen lassen und durch ein sehr feines Sieb oder Baumwolltuch abgießen. 15 Gramm Zitronensäure unterrühren, Sirup auf mindestens 70 Grad erhitzen (Achtung: der Sirup kocht leicht über!) und sofort auf Flaschen ziehen. Fest verschließen. Natürlich schmeckt der Sirup auch mit Pfefferminze oder Salbei pur!

3 Kommentare

    • dieGlucke sagt

      Eine wirklich viel schönere Bezeichnung… Mal sehen, ob sich das durchsetzt!Lieben Gruß nach Andernach dieGlucke

Kommentare sind geschlossen.