slowMoment: Rau(h)reif

Auch wenn er etwas früh ins Bremer Land gezogen ist, der Rau(h)reif, das Gedicht von Josef Guggenmos passt so gut zur Welt, heute ganz früh.

Rauhreif

Es kam zu uns ein stiller Herr,

der liebe Herr November.

War mancher da,

der lauter war,

den froher wir begrüßten.

Wir hatten ihm nichts zugetraut,

dem stillen Herrn November,

da zeigte sich,

er konnte was,

er konnte das Verzaubern.

Er machte jeden Halm, den Wald,

den Stacheldraht, die Zäune,

er machte uns

die ganze Welt

zu einem Rauhreif-Märchen.