women@Work: EU-Frauenquote pushen

Als zwar kleinen, aber fein(sinnig)en Schritt Richtung gleichberechtigte Arbeitswelt sieht dieGlucke das Bestreben der EU-Kommissarin Viviane Reding, die Frauenquote in den Aufsichtsräten börsennotierter Unternehmen auf 40 Prozent EU-weit festzulegen. Leider wurde ihr Vorhaben gerade durch zwei Frauen gestoppt: Die liberale Niederländerin Neelie Kroes und die Schwedin Cecile Malmström konnten durch ihr „Nein“ die Regelung verhindern. Eine Entscheidung soll jetzt am 14. November fallen.

Als hätten es die Organisatorinnen geahnt, haben verschiedene europäische Frauenorganisationen Anfang Oktober die Petition 40% Women > 2020  angeschoben, die Stimmen sammelt, um Druck auf die EU auszuüben, die Quote bis 2020 zu fixieren und nicht – wie jetzt befürchtet–, zur Flexi-Quote a la Kristina Schröder abzuschwächen. dieGlucke meint: Unbedingt mitzeichnen und weitersagen.

Hier geht´s zur Unterschriftenliste.