tvTipp: Die Zukunft pflanzen

Ein Sechstel der Weltbevölkerung leidet Hunger! Doch das ist kein unabwendbares Schicksal – das zeigt der neue Dokumentarfilm von Marie-Monique Robin auf arte: „Die Zukunft pflanzen“. Anhand einer Vielzahl positiver Beispiele aus Mexiko, Japan, Malawi, Kenia, Senegal, den USA und mehreren europäischen Länderin tritt sie den Beweis an, dass ökologische Landwirtschaft, die umweltgerecht und ressourcenschonend verfährt, nicht nur möglich, sondern auch ertragreicher ist als die industrielle. Nach „Monsanto, mit Gift und Genen“ und „Unser täglich Gift“ ist dies der letzte Teil der Trilogie darüber, wie der weltweiten Lebensmittelkrise Abhilfe geschaffen werden kann. Voraussetzung dafür ist, dass den Bauern – und nicht nur den Großproduzenten unter ihnen – wieder eine Schlüsselrolle in der für die Zukunft der Menschheit unabdingbaren Entwicklung zugebilligt wird. Absolut sehenswert!

Der Film wird auf arte gezeigt am Dienstag, den 16. Oktober 2012 um 20.15 Uhr. Wiederholungen laufen am Samstag, den 20. Oktober um 14.40 Uhr und am Dienstag, den 30. Oktober um 10.35 Uhr. Auf der Homepage von arte gibt es weitere Informationen zu den einzelnen Fallbeispielen. Und einen Trailer.  Absolut sehens- und lesenswert!