bremerKultur: 20 Jahre Künstlerhaus

© Künstlerhaus Bremen / Tobias Hübel

© Künstlerhaus Bremen / Tobias Hübel

Idyllisch gelegen und vielfach genutzt: Das Künstlerhaus Bremen feiert sein 20-jähriges Bestehen! Das unscheinbare Haus in bester Lage direkt am kleinen Weserarm beherbergt seit 1992 Ateliers und Ausstellungen, Werkstätten und Treffpunkte. Zurzeit sind 15 Ateliers, ein Gastatelier, zwei Künstlervereine, das Netzwerk für Bildende Kunst, kleine kunstnahe Betriebe, ein Restaurant sowie ein international ausgerichteter Ausstellungsraum eingebunden – summasummarum ein „Zentrum der Kunstproduktion und -präsentation“, wie die Verantwortlichen stolz verkünden. Mit den Jubiläumsfestivitäten unter dem Markenzeichen ZWANZIG12 möchte das Künstlerhaus in ganz Bremen sichtbar werden und die in zwei Jahrzehnten gewachsenen Netzwerke zeigen. Im Künstlerhaus selbst, aber auch in Kooperation mit Kunst- und Kulturinstitutionen sowie privaten Galerien aus Bremen und dem Bremer Umland werden zahlreiche ehemalige und aktuelle Künstlerinnen und Künstler des Hauses präsentiert. Noch bis Ende September 2012  findet ein umfangreiches Programm mit rund 45 Veranstaltungen darunter Ausstellungseröffnungen, Performances, offene Ateliers und Führungen statt. Am 14.09.2012  öffnet das Haus seine Türen für alle mit der Vernissage zur Ausstellung „Geist“ des Bremer Künstlerge-spanns Korpys/Löffler in Kooperation mit Dieter Schmal. „Geist“ blickt zurück auf Meilensteine der Kunstgeschichte und bindet dabei die Historie der Galerie Künstlerhaus Bremen sowie das Bremer Lokalkolorit ein. Im Anschluss präsentieren die aktuellen Künstler des Hauses bis 24 Uhr ihre Ateliers. Die Tage der offenen Tür setzen sich am 15.09. und 22.09.2012 von 12-18 Uhr  fort. Eine Führung durch die Ausstellung mit den Künstlern findet am 15. September um 15.30 Uhr statt.

Aus der Bremer Kunstszene feiern mit: AD Ausstellungsraum, AG Kunst in der Oldenburgischen Landschaft, Galerie des Westens (GaDeWe), Gesellschaft für aktuelle Kunst (GAK), Galerie für Gegenwartskunst, galerie mitte im KUBO, Galerie beim Steinernen Kreuz, Gerhard Marcks Haus, Kunsthalle Bremen, Künstlerinnenverband Bremen (GEDOK), Paula Modersohn-Becker Museum, Atelierhaus Roter Hahn, Städtische Galerie Bremen, Städtische Galerie Delmenhorst, Weserburg – Museum für moderne Kunst.

Das vollständige Programm gibt es auf der Homepage des Künstlerhauses.

Übrigens: Der City Guide Bremen im Kunstmagazin art lobt das Künstlerhaus als Institution, die vor allem junge, aufstrebende Künstler präsentiert und  Raum für experimentelle Ausstellungen bietet.  …. Zitat: „Die kleinen Räumlichkeiten der städtisch geförderten Institution eignen sich für leichthändige Ausstellungsexperimente, Performances oder Lesungen. In überschaubaren Gruppenschauen vermischen sich gerne bekannte Positionen wie Hanne Darboven mit trendigen wie Sven Johne und Wiederentdeckungen wie Jiri Kovanda.“

Oben ein farbenfrohes Foto mit dem Blick in die Ausstellung „Fog Game“ von Tim Etchells aus dem Jahr 2010 und hier das offizielle Jubiläumsfoto: