kulturAktuell: Sigrid Moldestad

Foto ©: Magnus Skrede

Die norwegische Folk-Singer/Songwriterin und Geigerin Sigrid Moldestad gibt ihr einziges Deutschlandkonzert im Sendesaal Bremen. Die in ihrer Heimat beliebte „Folkmusikerin des Jahres 2010“ interpretiert ihre Songs auf die ihr eigene Weise, mal voller Energie und Witz, mal wunderbar melancholisch. 2011 spielte sie mit großem Erfolg auf den großen Norwegischen Sommerfestivals und auch auf dem Tønderfestival in Dänemark. Im März 2012 erschien das dritte Solo-Album von Sigrid Moldestad mit dem Titel „Himelen har sove bort mørkret“ (Der Himmel hat die Dunkelheit weggeschlafen). Genau wie bei den Vorgänger-Alben spielt Moldestad mit Freunden der Folk-Blues-Rock-Szene über die Grenzen des reinen Folk-Genres hinweg. Zum typischen Klang der Hardanger Fiddel gesellen sich Harmonium, Slide-Gitarre, Mandoline und Laute.

Sigrid Moldestad spielt am 7. September um 20 Uhr im Bremer Sendesaal mit Anders Hall (Fidel, Viola), Sigbjørn Apeland (Piano, Harmonium), Jørgen Sandvik (Gitarre, Banjo, Mandoline) und Anders Bitustøyl (Bass).

Und hier gibt´s eine Hörprobe.