slowFood: Kühle Gazpacho für heiße Sommertage

Endlich passen die Temperaturen wieder zum Sommer! Die Spanier wissen am besten, was an heißen Tagen auf den Tisch gehört. Sie nehmen Tomaten, Gurke, viel frisches Basilikum und würzen fein mit Salz, Pfeffer und etwas Knoblauch – Fertig ist die supersonnigleckere Gazpacho. Kurz vor dem Servieren mit Eiswürfeln herunterkühlen.   dieGlucke verrät das Rezept ihres Gluckenmanns:

500 ml passierte Tomaten
3 Knoblauchzehen in der Presse zerdrückt
ca. 15 gemörserte Pfefferkörner
1 TL Salz
1 Salatgurke klein gewürfelt
2 frische Tomaten in kleinen Würfeln
etwas frischer Ingwer
Saft einer halben Zitrone
Frische Kräuter, am besten Basilikum, geht aber auch hervorragend mit etwas frischem Salbei und frischer Pfefferminze (gemahlen in der Kräutermühle oder klein gehackt)
Hübsch und aromatisch: 2 Frühlingszwiebeln in feinen Ringen über die Suppe geben.

Ca. 15 min ziehen lassen und ggf. nachwürzen. Vor dem Servieren 10-12 Eiswürfel im Icecrusher zerkleinern und unterrühren.

Gazpacho kurz abkühlen lassen und kalt servieren, dazu etwas Brot als Beilage reichen. Ist auch ideal fürs Picknick!

¡Buen provecho!

4 Kommentare

  1. Cassi sagt

    Und welches Bier passt dazu ? Ein kühles Kristallweizen

    • dieGlucke sagt

      Sehr gut für die Abendstunden … Tagsüber trinkt dieGlucke nur Wasser …

  2. Brigitte Blume Müller sagt

    Danke an den Gluckenmann, wir werden es bei der nächsten Hitzewelle abends in unserer Orangerie genießen.

    • dieGlucke sagt

      Ja, hoffentlich kommt sie bald, die Hitze!

Kommentare sind geschlossen.