Palast der Produktion: Künstlerinnengruppe o.r.t., „Musterkammern“

© alle Fotos: o.r.t.

Zu fünft sind sie angereist aus verschiedenen Städten Deutschlands und sogar aus Norwegen: Die Künstlerinnengruppe o.r.t. nutzt den Palast der Produktion, um gemeinsam eine Installation in drei Musterkammern im 1. Stock der ehemaligen Wollkämmerei zu entwickeln. Die großen, roh gemauerten Boxen ohne Fenster mit je drei Wänden und offen hin zum Gang sind alle mit Deckenluke versehen, die mit einer Holzklappe verschlossen ist. In diese Räumen fügten die Künstlerinnen Objekte, Fundstücke und Zitate, inspiriert von oder gefunden im verlassenen Werksgebäude. So entstanden eine Modell-Stadt, gehäkelte Umrisse von Hochhäusern in geknickten Ebenen, gewebte, codierte Bahnen in Schwarz/Weiß, Zeichnungen von Licht und Dunkel, Zitate in den Schiebetürspuren an der Gangwand und ein Woll-Wasserfall, der aus einer Luke entspringt. Die Fotos oben bieten kleine Einblicke ins Werden, die Installation als Ganzes wird der Öffentlichkeit erst mit der Produktschau am kommenden Wochenende gezeigt.

Eine Woche lang haben die fünf Frauen im Analyselabor der ehemaligen Bremer Wollkämmerei gearbeitet, sich ausgetauscht, hat jede ihren Teil zur Installation konzipiert. Das ist auch das Prinzip der Gruppe, die über weit entfernte Wohnorte in Kommunikation tritt und ihre Kunst-Werke entwickelt. Getroffen und gegründet hat sich die Gruppe 2010 in Hamburg, bei einer gemeinsamen Ausstellung. „Wir passen zusammen wie in einem guten Drehbuch, die einzelnen künstlerischen Positionen und Persönlichkeiten treiben die Geschichte voran und machen die Weiterentwicklung spannend. Die Konstellationen und komplexen Wechselwirkungen bestimmen den Fortlauf der Serie, die wir schreiben“, erklärt Claudia Kochsmeier. Und weiter: „o.r.t. – das sind die Orte, aus denen wir acht Frauen kommen, wo wir wohnen, an denen wir geboren sind, zu denen wir reisen, an denen wir uns treffen, sind die Orte, an denen wir leben und leben werden.“ Dieses Mal ergänzt also Bremen-Blumenthal die o.r.t.-Geschichte mit Bianka Buchen (Hamburg), Anne-Thrine Jackwitz (Oslo), Claudia Michaela Kochsmeier (Berlin), Maria-Luisa Witte (Hamburg) und als Gast Ilka Meyer (Lohne bei Bremen).

Weitere Infos zu den Künstlerinnen von o.r.t.:

Bianka Buchen, Hamburg
Babsi Daum, Wien, www.kukaki.at
Birte Hennig, Braunschweig, www.birtehennig.de
Anne-Thrine Jackwitz, Oslo
Claudia Michaela Kochsmeier, Berlin, www.tagtraumlexikon.de
Gundi Wiemer, Hamburg
Anne Vaupel, Hamburg
Maria-Luisa Witte, Hamburg, www.marialuisa.de

special guest 2012: Ilka Meyer, www.ilkameyer.de