netzWelt: Grimme Online Award für Memory Loops

© Michaela Melián & Surface.de | Memory Loops 2010

So geht Geschichtsvermittlung heute: Per App oder Komplett-Download von 300 deutschsprachigen und 175 englischen Ton-Dokumenten von Zeitzeugen oder NS-Opfern auf Handy oder MP3-Player, geleiten diese Memory Loops von Michaela Melián durch das München der Nazi-Zeit. Von Kindern und Schauspielerinnen und Schauspielern gelesene Tagebuchbeiträge, Zeitzeugen- oder Zeitungsberichte, die genau dem Ort des Geschehens zugeordnet werden, halten die Erinnerung und das Gedenken an den Nazi-Terror und seine Opfer wach. Es entsteht so ein virtuelles Denkmal, das zum einen mit den hellblauen Kringeln auf der Münchener Stadtkarte aber auch mit hellblauen Schildern in den zugehörigen Straßen der Stadt seinen realen Anker erhält.

Memory Loops ist einer von acht Preisträgern des Grimme Online Awards 2012, weitere Infos dazu unter www.memoryloops.net.

Die weiteren Preisträger sind: Migazin, Zukunft Mobilität, Amazonien – die Seele der Indios von arte, Lobbypedia, MusikTraining, 140 Sekunden, berlinfolgen und als Publikumsfavorit die Tagesschau-App.