Urban Gardening III: Frühlingsforscher bei arte

Urban gardening – ein grüner Trend weht durchs Land. Immer öfter zieht dieses Stichwort die Aufmerksamkeit auf sich. Was steckt dahinter? In einer Mini-Serie spürt dieGlucke dem Trend in und um Bremen nach, Sie lesen von kulturellen und soziologischen Aspekten, farbenfrohen und farbenbringenden Samenpaketen, können forschen und sich mit Buchtipps inspirieren lassen. 

© arte

Wie lebendig ist meine Stadt? Dieser Frage geht ein Bürgerwissenschaftsprojekt des
Fernsehsenders arte nach. In vier Aktionen untersuchen die teilnehmenden User, wie es
um Flora und Fauna in der Stadt steht. Über mehrere Wochen sollen drei verschiedene
Wildblumenarten, Regenwürmer, Diestelfalter und Rauchschwalben beobachtet und gezählt werden, im Juni werden die Ergebnisse im Fernsehen präsentiert. Frühlingsforscher kann jeder werden, der Daten sammeln und per Internet weitergeben mag. Zurzeit werden auch schon Schmetterlinge gezählt! Weitere Infos, Anmeldemöglichkeit,  Datenbögen und mehr Info-Trailer gibt es  hier:  http://fruehlingsforscher.arte.tv/

Mehr Artikel der Mini-Serie:

Urban gardening I: Internationaler Garten Walle

Urban gardening II: Samenbox

Urban gardening IV: Idee für eine grüne Stadt

Urban gardening V: Buchtipps